Das Garten-Buffet ist eröffnet! - Mit guten Hochbeeten und richtiger Befüllung fällt die Ernte üppig aus

(epr) Ob im Restaurant, Bistro oder Café: Speisen, die uns nicht belasten, liegen im Trend. Auch wenn wir selbst den Kochlöffel schwingen, legen wir Wert auf gesunde Kreationen, allen voran mit knackigem Obst und Gemüse. Doch anstatt sich hier mit dem Angebot der Supermärkte zufriedenzugeben, setzen immer mehr auf „Marke Eigenanbau“ – schließlich schmeckt nichts so gut wie selbst gezogene Vitaminbomben. Wer die saftigen Zutaten besonders ertragreich ernten möchte, für den ist ein Hochbeet der ideale Genuss-Partner. Denn in den hölzernen Kleingärten finden die Gewächse – eine clevere Befüllung vorausgesetzt – optimale Bedingungen vor.

 

Mit Hochbeeten von Gartenfrosch können Hobbygärtner nichts falsch machen. Die handwerklich angefertigten Biotope unterstützen dank ihrer durchdachten Konstruktion das Pflanzenwachstum. Besonders zu Beginn des Jahres erwärmt sich das Pflanzsubstrat aufgrund der erhöhten Anbaufläche schneller als in bodengleichen Beeten. Aussaat und Ernte können früher erfolgen. Zudem erleichtert die angenehme Arbeitshöhe die Hochbeet-Befüllung. Hier können Gartenfreunde natürlich die klassische Schichtung mit zersetzbaren Grünabfällen heranziehen. Anders als angenommen, entwickelt sich dabei jedoch nur in wenigen Wochen des Jahres eine Verrottungswärme, die insgesamt kaum Auswirkung auf das Pflanzenwachstum hat. Als alternative Füllmethode empfiehlt Gartenfrosch, zunächst aufrecht stehende Holzscheite auf dem Boden zu arrangieren. Darüber schüttet man strukturstabile Pflanzenerde, die sich aufgrund ihrer Beschaffenheit kaum verdichtet. Anschließend wird diese mittels Wasser aus dem Gartenschlauch in die Hohlräume der Holzscheite eingeschwemmt. Diese Vermischung der Ebenen ermöglicht, dass Kleinstlebewesen hochsteigen und für einen Nährstoffaustausch sorgen können. Im Anschluss wird das Beet mit hochwertiger Erde aufgefüllt – fertig! Über die Zeit setzt sich der Beetinhalt nur wenig, wodurch ein Nachbefüllen kaum nötig wird. Zu üppiger Ernte verhelfen neben dem locker-luftigen Substrat dann auch die Qualitäts-Hochbeete. Angefertigt aus Lärchenholz sind die Gartenfrosch-Konstruktionen äußerst witterungsbeständig und garantieren – da nie Holz auf Holz liegt – sowohl eine ideale Luftzirkulation als auch die Vermeidung von Staunässe. Mehr unter gartenfrosch.com.
 

Foto: epr/Gartenfrosch

*Bitte beachten Sie das Copyright und die Urheberrechte! Keine Rechtsberatung! Keine Steuerberatung!
Keine Gewähr für Angaben, Preise sind unverbindlich und direkt beim Hersteller zu überprüfen.
Akzeptieren

Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Mehr erfahren