Der Schatz im Stausee - Ein versunkener Holzschatz aus Südamerika schmückt heimische Gärten

(epr) Mit dem Bau einer Talsperre an der südamerikanischen Atlantikküste wurde der Fluss Suriname zu einem der größten Stauseen der Erde. Keiner ahnte um 1960, dass der überflutete Urwald einmal einen unglaublichen Wert darstellt. Heute wird dieser Schatz aus hochwertigem Tropenholz durch das Stausee-Projekt Surinam geborgen. Stauseeholz ist besonders für die Verwendung im Außenbereich geeignet. Als Terrassendielen verarbeitet, überzeugt es nicht nur aufgrund seiner einzigartigen Herkunft, sondern auch durch seine ansprechende Optik. Informationen über das Stausee-Projekt, die Geschichte und die Möglichkeiten, das Qualitätsprodukt zu verarbeiten, gibt es unter www.stauseeholz.de.

*Bitte beachten Sie das Copyright und die Urheberrechte! Keine Rechtsberatung! Keine Steuerberatung!
Keine Gewähr für Angaben, Preise sind unverbindlich und direkt beim Hersteller zu überprüfen.
Akzeptieren

Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Mehr erfahren