Energetisch optimierte Gebäude – vom Dach bis zur Bodenplatte

Kooperation von Nelskamp und SySpro: Dach und Wand aktivieren den Energie-ErtragEnergetisch optimierte Gebäude – vom Dach bis zur Bodenplatte

Schermbeck/Erlensee, Oktober 2016. Die Energielandschaft wird immer komplexer. Daher sind zunehmend einfache, aber wirkungsvolle Lösungen gefragt, um die angestrebte Energiewende tatsächlich umzusetzen. Auf der BAU 2017 in München stellen die Dachziegelwerke Nelskamp gemeinsam mit der Qualitätsgemeinschaft der Betonfertigteilehersteller, SySpro, ein neues System für die effiziente und wirtschaftliche Energieversorgung von Gebäuden vor: Aktivierte SySpro-Thermowände mit Kerndämmung und das Nelskamp-Energiedach.

Bei der Gebäudeklimatisierung steht immer häufiger die Aktivierung von Betonbauteilen im Fokus, wenn es um das nachhaltige Heizen und Kühlen von Gebäuden geht. Syspro-Betonbauteile sind für die energetische Aktivierung gut geeignet. So übernehmen die Bauteile nicht nur statische Aufgaben, sondern verbessern auch die Gebäudeenergiebilanz. Basis ist die massive Thermowand mit Kerndämmung. In diese werden Rohrregister aus Kunststoff eingelegt, durch die ein Sole-Wasser-Gemisch strömt. Befinden sich die Register in der Kelleraußenschale, kann – abhängig vom Untergrund – die Erdwärme in Verbindung mit einer Wärmepumpe als Heizenergie genutzt werden. Sind die Rohrregister in der Fassadenaußenschale integriert, nehmen sie die Strahlungswärme der Sonne auf und funktionieren ähnlich wie Flach- beziehungsweise Röhrenkollektoren. Die in die Betondecken eingebauten Rohrregister übernehmen die Heizung und Kühlung im Gebäude.

Nelskamp und SySpro haben dieses Energiekonzept mit dem Ziel weiterentwickelt, ein optimiertes System zur Gebäudeenergieversorgung zu realisieren. Dabei liefert ein Energiedach mit „2Power-Modulen“ hocheffizient Solarenergie in das System. Die Module vereinen Photovoltaik und Solarthermie in einem Bauteil, erzeugt also Strom und gewinnt Wärme aus der Sonne. Ein PV-Modul kann im Sommer bis zu 80°C heiß werden. Daher liegt die Idee nahe, diese Energie zur Gebäudeheizung und zur Brauchwassererwärmung einzusetzen. Ein leistungsstarker Absorber zieht die vorhandene Wärme aus dem PV-Modul und führt diese der Wärmeversorgung zu. Das 2Power-Modul liefert also wie die herkömmlichen PV-Module den wertvollen Stromertrag und zusätzlich Wärme auf der gleichen Dachfläche. Nelskamp bietet so mit dem „Energiedach“ eine ganzheitliche Dachlösung – optisch harmonisch in die Dachgestaltung integriert.

Zusammen mit den aktivierten Betonbauteilen und anderen Produkten aus dem Sektor der erneuerbaren Energien (zum Beispiel eine Wärmepumpe) entsteht so ein Komplettsystem, für ein Energie-Plus-Haus beziehungsweise eine autarke Strom- und Warmwasserversorgung.

„Nelskamp Energiedächer bewähren sich seit vielen Jahren. Durch die Partnerschaft mit der SySpro-Gruppe steht Bauherren jetzt sogar ein Angebot zur Verfügung, bei dem nahezu vollständig auf fossile Energieträger verzichtet werden kann. Umweltbewusstes Bauen erreicht durch den Zusammenschluss so ein neues Level“, freut sich Nelskamp-Solarexperte Christian Bremer über die Kooperation.

 


 

BAU 2017: Nelskamp zeigt das neue System

Auf der kommenden BAU (16. – 21. Januar 2017, München) präsentiert Nelskamp in Halle A3 Stand 111 die neue Systemlösung der Fachwelt. Anhand eines Modelles werden Funktionsweise und Vorteile der ganzheitlichen Energieversorgung von SySpro und Nelskamp anschaulich dargestellt.

 


  Bild: SySpro / PA-ID / Nelskamp 

Bild downloaden (300dpi)

 


 

Abdruck honorarfrei, Belegexemplar erbeten an:

Dachziegelwerke Nelskamp GmbH
Korni Ufermann
Tel.: 02853 / 91 30-0
pr nord. neue kommunikation
Daniel Beutler
Tel.: + 49 531 70 101 31
Fax.: +49 531 70 101 50
ks@pr-nord.de

*Bitte beachten Sie das Copyright und die Urheberrechte! Keine Rechtsberatung! Keine Steuerberatung!
Keine Gewähr für Angaben, Preise sind unverbindlich und direkt beim Hersteller zu überprüfen.
Akzeptieren

Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Mehr erfahren