Energiewende im Heizungskeller – Für den Einbau einer neuen Wärmepumpe erhält man attraktive Fördermittel

(epr) Jetzt ist noch einmal ein guter Zeitpunkt, die Heizung vor der heißen Phase der Heizperiode umzustellen und attraktive Fördermittel zu kassieren. Darauf weist der Bundesverband Wärmepumpe hin. Das Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle (BAFA) fördert den Einbau sowohl im Sanierungsfall als auch im Neubau – je nach Anlage und Wärmequelle sind zwischen 1.300 und 4.500 Euro pro Anlage mindestens möglich. Vor allem im Neubau helfen Wärmepumpen zudem, die Effizienzvorgaben der Energieeinsparverordnung einzuhalten. Nur ein zeitgemäßer Effizienzstandard garantiert langfristig den Werterhalt einer Immobilie. Mehr unter www.waermepumpe.de.

*Bitte beachten Sie das Copyright und die Urheberrechte! Keine Rechtsberatung! Keine Steuerberatung!
Keine Gewähr für Angaben, Preise sind unverbindlich und direkt beim Hersteller zu überprüfen.