Entspannen wie die alten Römer – Mediterrane Dampfkultur im eigenen Bad

(epr) Schon in der Antike wusste man die wohltuende und Abwehrkräfte stärkende Wirkung des Dampfes zu schätzen. Die badefreudigen Römer besuchten in ihrer Freizeit gerne die zahlreichen Thermen, um in einem Dampfbad zu relaxen und sich zu regenerieren. Damals wie heute sind Dampfbäder mit 40 bis 60 Grad und 100 Prozent Luftfeuchtigkeit gesundheitsfördernd und entspannend, aber gleichzeitig wesentlich verträglicher als das Saunen.

Cassiopeia, die Dampfkabine des Herstellers Victory Spa, bietet allen Komfort, den man sich für eine Wohlfühloase im eigenen Badezimmer wünschen kann. Neben den bewährten Wassermassagedüsen leiten zwei Dampfzirkulationseinlässe den auf Wunsch aromatisierten Nebel in die Glaskabine. Diese so genannten Zwillingsdampfgeneratoren sorgen für eine optimale Temperaturverteilung in der gesamten Kabine und saugen den Dampf nach dem Duschvergnügen wieder ab. Die volle Kontrolle über alle Details wie die Dampfintensität, das integrierte Radio oder den romantischen Sternenhimmel behält man durch die elektronische Schalttafel. Nähere Informationen erhalten Interessenten unter www.victoryspa.net.

*Bitte beachten Sie das Copyright und die Urheberrechte! Keine Rechtsberatung! Keine Steuerberatung!
Keine Gewähr für Angaben, Preise sind unverbindlich und direkt beim Hersteller zu überprüfen.
Akzeptieren

Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Mehr erfahren