Gewässerschutz nach WHG

StoCretec zeigt Beschichtungssysteme für Auffangwannen in LAU- und HBV-Anlagen auf der BAU 2017

Gewässerschutz nach WHG

Beschichtungssysteme nach WHG, maßgeschneidert für die verschiedenen Belastungsanforderungen, schützen das Grundwasser vor Kontamination. Dies ist besonders in Anlagen zum Lagern, Abfüllen, Herstellen und Behandeln wassergefährdender Stoffe von Bedeutung. Die Spezialbaustoffe zeigt StoCretec (Kriftel) auf der BAU 2017, Halle A6/Stand 304.

Die StoCretec-WHG-Beschichtungssysteme helfen da, wo mit Stoffen gearbeitet wird, die die Beschaffenheit des Wassers nachteilig verändern können. Das betrifft zum einen LAU- (Lagern, Abfüllen und Umschlagen) und zum anderen HBV-Anlagen (Herstellen, Behandeln und Verwenden). Diese müssen so beschaffen sein, dass die Reinheit von Gewässern sowie deren Eigenschaften nicht beeinträchtigt werden.

In welchem Maße für solche Anlagen der Gewässerschutz zu beachten ist, hängt von der Wassergefährdungsklasse der Stoffe, deren Menge und dem Standort der Anlage ab. Die Einstufung einer Anlage in eine Gefahrenstufe übernimmt ein Sachverständiger. Sie dient dann als Grundlage für die Auswahl der Schutzmaßnahmen – wie die Beschichtung des Bodens mit einem wasserschützenden System.

 


 

StoCretec führt die Beschichtungssysteme 1, 1a, 2, 7 und 8 mit AbZ im Sortiment. Die Systeme 1 und 1a bestehen aus der Grundierung StoPox WHG Grund 100 sowie der Deckbeschichtung StoPox WHG Deck 100. Der Beschichtungsaufbau des leitfähigen StoCretec-WHG Systems 2 beinhaltet StoPox WHG Grund 100 als Grundierung, die Leitschicht StoPox WHG Leit 110 sowie StoPox WHG Deck 110 als Deckbeschichtung.

 


 

 

StoCretec-WHG-Beschichtungssysteme in LAU- und HBV-Anlagen schützen im Havariefall unsere Gewässer vor umweltbelastenden Stoffen.

Foto: StoCretec

 

Bild downloaden (300dpi)

 

StoCretec-WHG-Beschichtungssysteme in LAU- und HBV-Anlagen schützen im Havariefall unsere Gewässer vor umweltbelastenden Stoffen.

Foto: StoCretec

 

Bild downloaden (300dpi)

 

Das Beschichtungsmaterial wird mittels Zahntraufel/Rakel mit Dreieckszahnung oder Gummirakel mit grober Zahnung aufgetragen…

Foto: StoCretec

 

Bild downloaden (300dpi)

 

…und anschließend mit einer Stachelwalze entlüftet.

Foto: StoCretec

 

Bild downloaden (300dpi)

 


 

Abdruck honorarfrei, Belegexemplar erbeten an:
pr nord. neue kommunikation. Braunschweig

Rückfragen beantwortet gern

pr nord. neue kommunikation.
Jan Birkenfeld
Tel.: 05 31 / 7 01 01-0 / Fax: -50
E-Mail: j.birkenfeld@pr-nord.de

 

*Bitte beachten Sie das Copyright und die Urheberrechte! Keine Rechtsberatung! Keine Steuerberatung!
Keine Gewähr für Angaben, Preise sind unverbindlich und direkt beim Hersteller zu überprüfen.
Akzeptieren

Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Mehr erfahren