Um die Ecke gedacht - Sonnenschutz-Neuheit als optimale Lösung für Eckfenster

(epr) Edle Schlichtheit mit klaren Linien ist seit einiger Zeit der Trend in der Architektur. Aus diesem Minimalismus heraus hat sich mit der „invisible architecture“ – also der unsichtbaren Architektur – eine weitere Richtung entwickelt. Ein Teil von ihr ist die Verwendung großer Glasflächen, gerne auch über Eck. Das sieht nicht nur toll aus, sondern hebt optisch auch die Grenzen nach draußen nahezu auf. Außerdem wird der Wohnraum auf diese Weise von natürlichem Sonnenlicht durchflutet. Aber: So sehr wir uns genau darüber freuen, ist manchmal doch ein effektiver Sonnenschutz gefragt.

 

Für solche Herausforderungen hat der belgische Spezialist für Sonnenschutz und Lüftung RENSON ein innovatives Produkt entwickelt: Panovista heißt die designstarke Neuheit, die sich ganz besonders für Ganzglasecken eignet, bei denen gängige Sonnenschutzsysteme keine passende Lösung bieten. Hier werden beispielsweise keine optisch störenden Aluminiumschienen beziehungsweise Seilführungen in der Ecke benötigt. Eine weitere Besonderheit ist, dass beide Seiten des Systems gleichzeitig mit einem Antrieb elektrisch hoch- und heruntergefahren werden können – das sorgt für eine optimale und gleichmäßige Beschattung. Ganz dem Trend folgend, lässt sich der Panovista quasi unsichtbar in die Architektur des Gebäudes integrieren. So werden Kassette und Führungsschiene diskret verborgen und sogar die Endschiene verschwindet in der Kassette, wenn der Sonnenschutz vollständig hochgefahren ist. Effizient ausgesperrt wird die Sonne durch die Glasfasertücher, die in zahlreichen Farbtönen erhältlich sind. Die Kassette bietet RENSON in zwei unterschiedlichen Ausführungen an: einmal mit einer Breite von vier Metern. Dazu nimmt sie ein Tuch mit einer Höhe von 2,80 Metern auf. Die andere Variante ist optimal für den Schutz größerer Flächen geeignet und wird mit sechs Metern Breite angeboten, wobei die Höhe des Tuchs hierbei 3,40 Meter beträgt. Letztere Ausführung ist ab Frühjahr dieses Jahres erhältlich. Übrigens wird der Panovista, der sich sowohl für Neubauten und bei Sanierungen von Wohngebäuden als auch im Objektbau eignet, mit einem Windsensor kombiniert. Mehr gibt es unter renson-sunprotection.de.
 

(Fotos: epr/RENSON)

*Bitte beachten Sie das Copyright und die Urheberrechte! Keine Rechtsberatung! Keine Steuerberatung!
Keine Gewähr für Angaben, Preise sind unverbindlich und direkt beim Hersteller zu überprüfen.
Akzeptieren

Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Mehr erfahren