Von jetzt auf gleich ein barrierearmes Bad - Schnell und einfach zum sicheren Duschvergnügen – so geht’s!

(epr) Grundsätzlich gilt: Da die Entscheidung, ein Haus zu bauen, meist nur einmal im Leben gefällt wird und man bestenfalls im eigenen Traumhaus alt werden möchte, sollte man bei der Ausstattung auch an das Älterwerden denken. Ob hoher Badewannenrand oder rutschiger Duschboden – vor allem die Körperhygiene wird mit den Jahren beschwerlicher. Barrieren sollten also wenn möglich von vorneherein vermieden oder zumindest Möglichkeiten geschaffen werden, Stolperfallen im Nachhinein zu entfernen. Es gibt aber auch Optionen, die im Bestandsbau durchgeführt werden können, ohne dass man etwaige Vorkehrungen frühzeitig eingeplant hat.

 

Etabliert hat sich in diesem Zusammenhang das Konzept der Kinemagic aus dem Hause SFA Sanibroy. Hierbei wird innerhalb eines einzigen Werktages die Badewanne durch eine komfortable und leicht zugängliche Dusche ersetzt – und das gänzlich ohne große Staub- und Schmutzbelastung. Dabei ist egal, ob sich die Wanne vorher in einer Nische oder einer Ecke befand. Frei nach dem Anspruch, Gutes noch besser zu machen, erfuhr die Kinemagic kürzlich einige Modifikationen. So wurden beispielsweise die Handläufe neu gestaltet und überzeugen nun durch eine schönere Optik und vor allem eine bessere Haptik, was die Sicherheit nochmals deutlich erhöht. Zudem erstrahlen der optional erhältliche Sitz und die Türgriffe in modernerem Design. Neu auf dem Markt ist auch eine weitere Version der Kinemagic. Konnte man bislang zwischen den drei Ausführungen „Basic“, „Design“ und „Royal“ wählen, gibt es mit der „Royal +“ jetzt eine Weiterentwicklung. Hier wird die Körperpflege zu einer noch komfortableren und sichereren Angelegenheit. Sorgten Duschklappsitz, Haltegriff und eine Anti-Rutsch-Beschichtung bereits in der „Royal“ für ein gefahrloses Duschvergnügen, verfügt die neueste Variante über einen zusätzlichen Rundum-Handlauf. Darüber hinaus überzeugt die „Royal +“ durch eine magnetische Handbrause und hochwertige Armaturen. Doch egal für welches Modell man sich entscheidet, mit der Kinemagic ist man auf dem Weg zum barrierearmen Bad auf der sicheren Seite. Das beweist auch das Gütesiegel „GUT“, mit dem die Deutsche Gesellschaft für Gerontotechnik (GGT) die Duschkabine ausgezeichnet hat. Weitere Informationen dazu gibt es unter kinemagic-epr.de und homeplaza.de.
 

(Foto: epr/SFA Sanibroy)

*Bitte beachten Sie das Copyright und die Urheberrechte! Keine Rechtsberatung! Keine Steuerberatung!
Keine Gewähr für Angaben, Preise sind unverbindlich und direkt beim Hersteller zu überprüfen.
Akzeptieren

Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Mehr erfahren