Die Grunderwerbssteuer

Bisher gelesen

Die Grunderwerbssteuer ist Ländersache und beträgt zwischen 3,5 und 4,5 % vom Kaufpreis.

Nach Bezahlung der Grunderwerbssteuer stellt das Finanzamt eine Unbedenklichkeitsbescheinigung aus.

Nur mit dieser Unbedenklichkeitsbescheinigung kann das Grundstück ins Grundbuch eingetragen werden.

Bildquelle: © Thorben-Wengert / PIXELIO

*Bitte beachten Sie das Copyright und die Urheberrechte! Keine Rechtsberatung! Keine Steuerberatung!
Keine Gewähr für Angaben, Preise sind unverbindlich und direkt beim Hersteller zu überprüfen.
Akzeptieren

Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Mehr erfahren