Fenster und Fassade

Bisher gelesen

Ohne Wärmedämmverglasung und Wärmedämmverbundsysteme oder dicke Mineralfaserplatten in den Aussenwänden geht heute nichts mehr.

Fertighäuser haben wärmedämmtechnisch enorm aufgerüstet und verbauen heute hochwirksame Wärmedämmung in den Wänden. Fertighäuser haben den Vorteil, dass sie das Dämmmaterial gleich in die Wände einbauen können.

Massivhäuser müssen zusätzlich Dämmmaterial auf die Außenhaut aufbringen. Je nachdem welcher Stein oder ob Beton als Wand verbaut wurde sind die notwendigen Dicken der zumeist als Verbundsysteme aufgebrachte Wärmedämmung unterschiedlich.

Wer KFW-Fördeung nutzen will, der muss sich mit den Anforderungen der KfW auseinadersetzen.
Auf unserer Unterseite Energie ist die KfW verlinkt.

*Bitte beachten Sie das Copyright und die Urheberrechte! Keine Rechtsberatung! Keine Steuerberatung!
Keine Gewähr für Angaben, Preise sind unverbindlich und direkt beim Hersteller zu überprüfen.
Akzeptieren

Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Mehr erfahren