Die Holztafelbauweise

Bisher gelesen

Die Holztafelbauweise ist die übliche Bauweise für ein Fertighaus in Deutschland.

Die als Tafeln bezeichneten Wandelemente sind selbsttragend und werden im Werk vorgefertigt. Zur Baustelle gelangen also fertige Wandscheiben die nur noch zusammengefügt werden müssen.

Daher dauert die Hausaufstellung nur noch einen Tag, ab Oberkante Keller oder Bodenplatte.

In den Wandflächen befindet sich auch schon die Wärmedämmung und der gesamte Wandaufbau einschließlich Dampfbremse oder Dampfsperre, für Küche und Bad. Alle Kabel und Versorgungsleitungen sind bereits in den Wandelementen vorhanden.

Die Wandelemente, Deckenteile und Dachfirste werden mit grossen Schlossschrauben oder Einpressdübel aus Stahl verbunden. Lediglich der Keller oder die Bodenplatte muss vor der Aufstellung des Hauses vorbereitet werden.

Bildquelle:
© Uwe-Steinbrich / PIXELIO

*Bitte beachten Sie das Copyright und die Urheberrechte! Keine Rechtsberatung! Keine Steuerberatung!
Keine Gewähr für Angaben, Preise sind unverbindlich und direkt beim Hersteller zu überprüfen.
Akzeptieren

Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Mehr erfahren