Die Massivbauweise

Bisher gelesen

Als Massivhaus wird ein Haus landläufig bezeichnet, wenn es überwiegend aus Stein oder Beton  ist. Bei dieser "nasse" Bauweise müssen Trocknungszeiten und Abbindezeiten für Mörtel und Beton berücksichtigt werden. Beton braucht 28 Tage um komplett abzubinden und seine volle Festigkeit zu erreichen.

Ein Massivhaus kann also aus Kalksandsteinen, Ziegeln, Normalbeton, Leichtbeton, Porenbeton, Stahlbeton oder Betonfertigteilen sein.

Die Vorfertigung schreitet auch in der Massivbauweise voran. Fertig angeliefert werden oft die Keller, die Decken und Treppenteile aus Stahlbeton. Mit der zunehmenden Verwendung von Großblocksteinen und Dünnbettverfahren wurde auch im Massivbau die Bauzeit verkürzt.
 
Im Bildbeispiel ist bereits das Wärmedämmverbundsystem aufgebracht und das Gewebe grau verspachtelt.

Bildquelle:
© Heike-Hering / PIXELIO',

*Bitte beachten Sie das Copyright und die Urheberrechte! Keine Rechtsberatung! Keine Steuerberatung!
Keine Gewähr für Angaben, Preise sind unverbindlich und direkt beim Hersteller zu überprüfen.
Akzeptieren

Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Mehr erfahren