Stein auf Stein

Bisher gelesen

Der Ausdruck Stein auf Stein kommt eigentlich aus der Werbesprache und wird im Marketing verwendet um sich von der Herstellung der Massivhäuser aus Beton und Stahlbeton abzugrenzen.

Häuser aus Ziegelstein, also aus Steinen die aus tonhaltigem Lehm gebrannt werden, sind dabei eher selten. Es wird fast ausschließlich der moderne Kalksandstein vermauert. Dabei werden meist grosse passgenaue Blöcke mit Dünnschichtmörtel aufgeschichtet.

Wegen der Passgenauigkeit und Masshaltigkeit und dem Dünnbettverfahren sind diese Steine auch gut in Eigenleistung zu verarbeiten zum Beispiel von Bauherren die sich für ein Bausatzhaus entscheiden.

*Bitte beachten Sie das Copyright und die Urheberrechte! Keine Rechtsberatung! Keine Steuerberatung!
Keine Gewähr für Angaben, Preise sind unverbindlich und direkt beim Hersteller zu überprüfen.
Akzeptieren

Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Mehr erfahren