Der Stundenlohnvertrag

Bisher gelesen

Der Stundenlohnvertrag kommt bei Leistungen zur Anwendung, die nicht oder nur schwer kalkulierbar sind.
Abgerechnet wird der nachgewiesene Materialverbrauch per Anlieferung anhand es Lieferscheins und der benötigte Einsatz der Handwerker.
Dazu wird täglich der Stundenzettel vom Handwerker ausgefüllt und vom Bauherrn unterschrieben. Ebenfalls wird der Lieferschein für Material vom Bauherrn gegengezeichnet.

*Bitte beachten Sie das Copyright und die Urheberrechte! Keine Rechtsberatung! Keine Steuerberatung!
Keine Gewähr für Angaben, Preise sind unverbindlich und direkt beim Hersteller zu überprüfen.
Akzeptieren

Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Mehr erfahren