Die Brennwerttechnik

Bisher gelesen

Die Brennwerttechnik nutzt zusätzlich die Abgaswärme aus, die bei normaler Heiztechnik als heisse Abluft ungenutzt entweicht. Unabhängig Öl, Gas oder Holzpellets verfeuert werden.

Die Abgase werden mit einem Wärmetauscher heruntergekühlt bis zur Kondensation, und die zusätzlich gewonnene nicht unbeträchtliche Wärmeenergie wird dem Heizprozess zugeführt.
Deswegen ist die Brennwerttechnik deutlich sparsamer im Verbrauch.

Mit Gas funktioniert diese Technik am besten, weil Gas beim Verbrennen mehr Wasser (für bessere Kondensation) freisetzt als Öl und Kohle, und weil Gas deutlich weniger Schwefel enthält als Öl und Kohle.

Praktisch alle neu installierten Zentralheizungen werden mit Brennwerttechnik ausgestattet.

Bildquelle:
© Margot-Kessler / PIXELIO

*Bitte beachten Sie das Copyright und die Urheberrechte! Keine Rechtsberatung! Keine Steuerberatung!
Keine Gewähr für Angaben, Preise sind unverbindlich und direkt beim Hersteller zu überprüfen.
Akzeptieren

Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Mehr erfahren