3 Profitipps für den richtigen Umgang mit Unterputz Radio

Der Einsatz von einem Radio, direkt in die Wand integriert ist eine bequeme Einrichtung und sorgt für eine musikalische Unterhaltung in den Räumen. So lassen sich zum Beispiel im Bad oder Schlafzimmer eine ansprechende Atmosphäre schaffen. Die Vorgaben erfolgen im Rahmen einer Elektroinstallation und besitzen eine Einbautiefe von mindestens 62mm, daher müssen im Vorfeld entsprechende Vorkehrungen getroffen werden. Sämtliche Unterputzradios sind mit einem 230 Volt Anschluss ausgestattet. Dazu gehören externe Lautsprecher, die mit zum Umfang dazu gehören. So ist es möglich, eine passende Leitung zur Decke zu verlegen, um von dort den Sound genießen zu können.

Einbau und Installation
Ein Unterputz Radio kann fast unsichtbar in die Wand integriert werden und zwar dort, wo sonst ein üblicher Schalter vorhanden wäre. Besonders bei Neubauten lässt sich ein solches Vorhaben leicht planen und realisieren. Aber auch ein nachträglicher Einbau stellt kein Problem dar, wenn bereits ein Schaltersystem in der Wand vorhanden ist. Bei den Radios kommt sehr häufig ein pflegeleichter Kunststoff zum Tragen, der recht robust ausfällt. Unterscheiden tun sich die jeweiligen Modelle allerdings bei der Soundqualität und beim Design. Mit Hilfe von einem zusätzlichen Schalter lässt sich das Gerät leicht ein- und ausschalten. Einige Ausführungen bieten zudem eine zusätzliche Verbindung (AUX) für externe Quellen. Steht eine komplette Neuinstallation an, sind zwei Unterputzdosen notwendig, dazu wird häufig auch noch eine zusätzliche Leitung für Lautsprecher benötigt. Beim Einbau spielt es allerdings keine Rolle, ob die Installation Senkrecht oder Waagerecht erfolgt, denn ein Unterputzradio kann lässt sich auf jeden Fall bedienen. Beim Einbau ist es wichtig, die vorgegebenen Sicherheitsbestimmungen einzuhalten, denn es muss sichergestellt sein, dass vorhandene Steckdosen über keinen Strom verfügen. Um auf Nummer sicher zu gehen, sollte diese ausgebaut werden. Am eigentlichen Bedienteil wird der 230 Volt Anschluss angebracht. Eine zusätzliche Antenne ist nicht notwendig, da eine solche im Gerät bereits vorhanden ist. Eine Inbetriebnahme kann auch über einen Lichtschalter erfolgen, wenn eine entsprechende Leitung vorhanden ist.

Die Funktionen
Ein Steckdosen Radio lässt sich vom Prinzip her genauso bedienen wie ein gewöhnliches, nur dass es fest verbaut ist. An der Bedieneinheit kann die Senderwahl, eine Feinabstimmung und auch die Lautstärke vorgenommen werden. Ein Sendersuchlauf hilft bei der Wahl des Empfangs. Viele Modelle bieten zudem eine Speicherung des Lieblingssenders, welcher dadurch immer abgerufen werden kann. Häufig ist auch eine Weckfunktion vorhanden, welche als eine Art Radiowecker dient. Eine digitale Anzeige zeigt immer die derzeit aktive Einstellung an, wie zum Beispiel den Sender und die Uhrzeit. Um einen Empfang in Stereo zu haben, bedarf ein mindestens zwei Lautsprecher, bei nur einer verbauten Box kann lediglich ein Monoempfang bereitgestellt werden.

Vorteile
Bei dem Steckdosenradio ist es möglich, dass Musik aus einer Wand oder Decke kommt, wobei das eigentliche Gerät fast gar nicht sichtbar ist. So lässt sich jeder Raum mit musikalischen Klängen beschallen. Durch die komplette Installation in der Wand, entsteht kein Kabelsalat. Die sehr unauffällige Befestigung erspart eine zusätzliche Abstellfläche für das Radiogerät. Durch ein komfortables Bedienfeld, lassen sich sämtliche Einstellungen problemlos vornehmen. Zudem bieten viele Modelle auch eine Steuerung über das Smartphone oder Tablet. So kann ganz bequem vom Sofa der Lieblingssender gewählt werden.

Bildquellenangabe: Andreas Liebhart  / pixelio.de

*Bitte beachten Sie das Copyright und die Urheberrechte! Keine Rechtsberatung! Keine Steuerberatung!
Keine Gewähr für Angaben, Preise sind unverbindlich und direkt beim Hersteller zu überprüfen.
Akzeptieren

Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Mehr erfahren