Arbeiten mit Walzblei - Maximale Sicherheit mit einfachen Vorsichtsmaßnahmen

Renommierte Forschungsinstitute haben das Risikopotential von Walzblei in der Bedachungsbranche systematisch untersucht. Die Wissenschaftler sind sich einig: Nach modernen arbeitsmedizinischen Erkenntnissen lässt sich Walzblei sicher und ohne gesundheitliche Risiken verarbeiten. Es empfiehlt sich, einige einfache Vorbeugungsmaßnahmen einzuhalten. Die Richtlinien sind nicht strenger, als die für viele andere allgemein gebräuchliche Metalle oder Chemikalien. 
 
Das unabhängige Institute of Occupational Medicine in Edinburgh untersuchte in einer Studie, ob der Hautkontakt mit Walzblei ein Gesundheitsrisiko darstellen könnte (IOM: Forschungsbericht TM/06/04). Dazu wurden umfassende Kontakttests im Labor und an historischen Gebäuden durchgeführt. Das Ergebnis: Selbst bei einem Handkontakt von bis zu 100 Sekunden lag die Menge von Bleipartikeln auf der Haut nur bei durchschnittlich 1,54 µg/cm² (Mikrogramm pro Quadratzentimeter). Dies entspricht einer Menge von weniger als einem Hundertstel eines Sandkorns. Aufgrund des vergleichsweise geringen Wertes schließen die Wissenschaftler gesundheitliche Beeinträchtigungen für Erwachsene grundsätzlich aus. Auch bei regelmäßigen Berührungen des Metalls erfolgt keine Aufnahme über die intakte Haut. 
 
Nach Feststellung der Wissenschaftler kann eine bedenkliche Bleiaufnahme nur durch Mund oder Nase erfolgen. Hiervor können sich Handwerker mit einfachen Verhaltensregeln wirksam schützen. Damit die Arbeitssicherheit auch im hektischen Arbeitsalltag gewahrt bleibt, empfiehlt die Gütegemeinschaft Saturnblei e.V., folgende Richtlinien zu beachten: Das Händewaschen vor dem Essen, Trinken oder Rauchen sollte selbstverständlich sein, um eine versehentliche Bleiaufnahme zu vermeiden. Sicherheitshalber sollten Handwerker Handschuhe tragen. Dies gewährleistet einen festen Griff und beugt Verletzungen vor. Wird im Rahmen von Abrissarbeiten altes Walzblei entfernt, sollten Staubschutzmasken aufgesetzt werden, damit nicht ungewollt feine Bleipartikel eingeatmet werden. Beim Löten und Schweißen in geschlossenen Räumen ist auf eine gute Durchlüftung zu achten. 
 
Wer diese Grundregeln befolgt, kann Walzblei ohne gesundheitliche Gefährdungen verarbeiten. Weitere Informationen zu diesem Thema sind online unter www.saturnblei.de abrufbar.

*Bitte beachten Sie das Copyright und die Urheberrechte! Keine Rechtsberatung! Keine Steuerberatung!
Keine Gewähr für Angaben, Preise sind unverbindlich und direkt beim Hersteller zu überprüfen.