Aufgabenbereiche eines Architekten beim Hausbau

Aufgabenbereiche eines Architekten beim Hausbau

Jeder, der ein Bauvorhaben plant, muss sich früher oder später an einen Architekten wenden. Dieser ist nicht nur dafür zuständig, einen Plan des Projekts zu erstellen, sondern übernimmt durchaus noch weitere Aufgaben. Bei der Auswahl eines geeigneten Architekten sollte man sich ein wenig Zeit nehmen und einige Dinge beachten, um auch einen kompetenten Unterstützer für sein Bauvorhaben zu finden.

Verändertes Berufsbild

Die Berufsbezeichnung des Architekten ist geschützt. Das bedeutet, dass jeder Architekt der seinen Beruf legal ausführt, ein entsprechendes Hochschulstudium absolviert hat. In den letzten Jahren hat sich durch die zunehmende Digitalisierung jedoch auch im Beruf des Architekten einiges getan. Während Architekten der alten Schule durchaus noch in der Lage sind komplette Bauzeichnungen am Zeichenbrett zu erstellen, werden heutzutage überwiegend Computerprogramme für die Erstellung solcher Pläne genutzt. Auch bei den Zuständigkeitsbereichen hat sich vieles verändert. Während Architekturbüros früher einzig und allein für die Planung zuständig waren, übernehmen Architekten heute auch verstärkt Aufgaben des Projektmanagements und der Bauaufsicht. Folgende Bereiche fallen durchaus in den Kompetenzbereich eines Architekten:

  • Grundlagenermittlung
    Hier wird die Aufgabenstellung festgelegt. Dazu gehören Fragen wie Größe und Zuschnitt der Immobilie.

  • Vorplanung
    Es werden mehrere Entwürfe anhand der festgelegten Vorgaben erstellt und die Baukosten grob abgeschätzt.

  • Entwurfsplanung
    Nachdem sich für einen Entwurf entschieden wurde, kann dieser ausgearbeitet und zu einem Gesamtentwurf konkretisiert werden. Zudem finden hier bereits erste Gespräche mit den zuständigen Behörden an, um die Genehmigungsfähigkeit des Bauvorhabens zu prüfen.

  • Genehmigungsplanung
    Auf Grundlage von rechtlichen Vorgaben werden Bauanträge erarbeitet und etwaige Fördermittel beantragt.

  • Ausführungsplanung
    Hier werden konkrete Pläne erstellt, die auch als Grundlage für Baufirmen dienen.

  • Vorbereitung der Auftragsvergabe
    Hier werden durchzuführende Tätigkeiten sowie die Materialauswahl festgelegt. Anschließend werden Anfragen an Unternehmen geschickt und erste Kostenvoranschläge eingeholt.

  • Mitwirkung bei der Auftragsvergabe
    Die einzelnen Angebote werden geprüft und aussortiert. Entsprechende Aufträge werden an Bauunternehmen und Handwerker vergeben.

  • Objektüberwachung
    Der eigentliche Bau beginnt. Der Architekt überwacht und koordiniert das Vorgehen und organisiert behördliche Abnahmen für fertiggestellte Bauabschnitte.

  • Objektbetreuung
    Das fertige Objekt wird abgenommen und auf mögliche Mängel hin untersucht. Baumängel müssen vor der gesetzlichen Verjährungsfrist festgestellt werden, um die entsprechenden Firmen für diese haftbar zu machen.

  • Dokumentation
    Die Mängelbeseitigung wird überwacht und dokumentiert.

    Ist ein Architekt zwingend notwendig?

Diese Frage kann man wahrheitsgemäß nur mit Nein beantworten, verpflichtet ist man nicht. Grundsätzlich ist jedoch davon abzuraten keinen Architekten zu beauftragen, egal, über wie viel eigenes Wissen und Können man verfügt. Besonders Architekten mit langjähriger Berufserfahrung sehen etwaige Planungsfehler schnell und können so die entscheidende Stütze beim Bauvorhaben sein. Auch bei Angeboten von Baufirmen hilft oft der prüfende Blick eines Architekten, nicht in ein Fettnäpfchen zu treten. Erfahrung ist einer der wichtigsten Aspekte bei der Auswahl eines geeigneten Architekten. Selbst wenn man ihn nur als Berater beauftragt, profitiert man von der Berufserfahrung des Architekten.

Jeder Architekt verfügt darüber hinaus über eine Versicherung, die mögliche Schäden abdeckt. Ohne einen Architekten verzichtet man quasi auf diesen Schutz für den "Worst Case". Der ArchitektenScout enthält weiterführende Informationen.

Letzten Endes fungiert ein Architekt als Planer, Berater und auch als Überwacher einzelner Bauphasen und Bauabschnitte. Mit einem Architekten ist man auf der sicheren Seite, gerade wenn man als Bauherr keinerlei Erfahrung vorweisen kann

Bild: pixabay.com/de/geb%C3%A4ude-joy-planung-pl%C3%A4ne-1080592/

*Bitte beachten Sie das Copyright und die Urheberrechte! Keine Rechtsberatung! Keine Steuerberatung!
Keine Gewähr für Angaben, Preise sind unverbindlich und direkt beim Hersteller zu überprüfen.
Akzeptieren

Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Mehr erfahren