Auswirkungen von Tabakrauch

Grundsätzlich ist Tabakrauch gesundheitsschädlich. Dies ist natürlich keine überraschende Tatsache. Doch gibt es leider noch immer viele Menschen, die rauchen. Der ausgeatmete Qualm und Rauch, welcher von der brennenden Zigarette ausgeht, gefährdet in Form von Passivrauch alle Personen, die ihn in der unmittelbaren Umgebung freiwillig aufnehmen. Man schätzt, dass in Deutschland um die 3.000 Passivraucher an den Folgen von Tabakrauch sterben.

Tabakrauch ist darüber hinaus auch schädlich für das menschliche Auge. Es kommt zu unsichtbaren Ablagerungen auf Wand, Kleidungsstücken, Teppichen und Vorhängen. So wurde auch oft aufgezeigt, dass bei Müttern, die im Außenbereich rauchen, Rauchablagerungen auf ihren Kleidungsstücken nachgewiesen werden konnten. Leider wurden diese Partikel durch den späteren Kontakt mit dem Kleinkind wieder aktiviert. Weiterhin sind diese Schmutzpartikel auch in Teppichen zu finden.

Es gibt somit viele Gründe, warum man stets für eine rauchfreie Umgebung zuhause sorgen sollte.

Gerade, wenn die Wohnung mit viel Liebe und Aufwand renoviert worden ist, möchte man natürlich, dass sie möglichst lange bleibt. Am besten ist es, wenn man daher ganz auf das Dampfen oder Rauchen verzichtet. Denn Tabakrauch ist für die Wohnung und Wände nicht gerade fördernd. Wände werden gelb. Es lagert sich dort Schmutz ab und irgendwann kann man es zuhause nicht mehr ertragen. Natürlich spielt auch die Gesundheit hier eine große Rolle.

Nicht vergessen darf man, dass offenporige Materialien wie Putz, Mauerwerk, Holz und Wandfarbe den Rauch geradezu anziehen. So legt der Rauch sich nicht nur auf den Materialien ab. Er dringt sogar bis in die tiefsten Poren ein.

Sollte die Wohnung über einen Fliesenboden verfügen, so können die Ablagerungen mit speziellen Reinigungsmitteln entfernt werden. Bei Teppichen muss man ein bisschen anders vorgehen. Eine hoch konzentrierte Reinigungslösung kann hier wahre Wunder bewirken, um die Ablagerungen von E-Liquid zu entfernen.

Der Dampf einer E-Zigarette ist glücklicherweise nicht so stark wie bei einer klassischen Zigarette. Der Dampf kann die Wände nicht verfärben. Weiterhin bleiben auch die von unangenehmen Gerüchen verschont. Trotzdem ist es am besten, wenn man auf das Rauchen und Dampfen in der Wohnung ganz verzichtet und diese Aktivitäten im Außenbereich macht. So kann man sicherstellen, dass die Wohnung ganz frei von unangenehmen Gerüchen bleibt.

 

Abbildung 1: Tabakrauch. Quelle: 123rf.com

*Bitte beachten Sie das Copyright und die Urheberrechte! Keine Rechtsberatung! Keine Steuerberatung!
Keine Gewähr für Angaben, Preise sind unverbindlich und direkt beim Hersteller zu überprüfen.
Akzeptieren

Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Mehr erfahren