Beim Hausbau auf Sicherheitstechnik achten

Vom Traum bis zum Hausbau

Der Traum eines jeden Paares ist es, ein eigenes Haus zu besitzen. Dafür gehen beide arbeiten und verzichten auf viele andere Dinge. Zuerst muss natürlich ein Bauplatz her und dann geht es, zusammen mit einem Architekten, an die Planung. Vom Traum bis zum eigentlichen Hausbau ist es nun gar nicht mehr weit. Allerdings sollte bei jedem Hausbau von Anfang an auf Sicherheitstechnik geachtet werden. Daher zieht der kluge Hausbauer von Anfang an einen Spezialististen für Sicherheitstechnik, zum Beispiel den Schlüsseldienst Gütersloh, hinzu. Denn das neue Zuhause soll nicht nur wohnlich und komfortabel sein, sondern vor allen Dingen auch sicher. Selbstverständlich lohnt es sich auch bei älteren Häusern immer, diese noch gegen Einbrüche absichern zu lassen.

Neubau und Altbau sicher machen

Beim Neubau können eventuell erforderliche Einbauten bequem unter Putz gelegt werden. Bei älteren Häusern hingegen müssen sie über dem Putz angebracht werden oder es sind aufwändige Stemmarbeiten notwendig. Dennoch empfliehlt es sich immer, Neubau und Altbau sicher zu machen. Denn wer Zeitung liest, findet Tag für Tag Berichte über Haus- und Wohnungseinbrüche. Gerade Bungalows in ruhigen Wohngegenden sind ein bevorzugtes Ziel von Dieben und Einbrechern. Diese observieren Zielobjekte oft wochenlang, um die Gewohnheiten von Hausbesitzern zu beobachten und in einem günstigen Moment in das Haus einzudringen. Der Schock sitzt tief, wenn die Hausbesitzer von der Arbeit oder aus dem Urlaub zurückkommen und den Einbruch feststellen.

Materielle Verluste und seelische Schäden

Wer auf diese Art bestohlen wurde, dem drohen neben materiellen Verlusten auch seelische Schäden. Denn wie sollen sich die Eigentümer des Hauses nach einem Einbruch noch sicher fühlen ? Es dauert lange, bis man einen solchen tiefsitzenden Schock verkraftet hat. Manche Betroffene fühlen sich in den eigenen Wänden sogar nie wieder sicher. Nicht selten verkaufen sie ihr geliebtes Heim und ziehen sogar in eine andere Stadt. Daher sollte sich jeder Hausbesitzer professionell beraten lassen, wie er sein Haus am besten gegen solche Kriminelle schützt. Diese merken übrigens sehr schnell, ob sie es mit einem sehr gut gesicherten Objekt zu tun haben oder nicht. Alarmanlagen, Querriegel oder Fensterverstärkungen sind nur einige der Maßnahmen, die für ein sicheres Heim sorgen. Bereits vorhandene Sicherheitstechnik sollte regelmäßig daraufhin geprüft werden, ob sie auf dem neuesten Stand und funktionsfähig ist. Einbruchschutz ist also in unseren Zeiten mehr als notwendig. Schon mancher Hausbesitzer hat es bitter bereut, nicht rechtzeitig vorgesorgt und am falschen Ende gespart zu haben.

Bild: Thorben Wengert  / pixelio.de

*Bitte beachten Sie das Copyright und die Urheberrechte! Keine Rechtsberatung! Keine Steuerberatung!
Keine Gewähr für Angaben, Preise sind unverbindlich und direkt beim Hersteller zu überprüfen.
Akzeptieren

Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Mehr erfahren