Bulgarische Wirtschaftsdelegation informiert sich bei IBC SOLAR über Solarstrom

Bad Staffelstein, 30.07.2009 – Im Rahmen des Weiterbildungsprogramms „Bayern - Fit for Partnership“ besuchten am 28. Juli Entscheidungsträger der bulgarischen Bauwirtschaft IBC SOLAR. Die 15-köpfige Delegation informierte sich beim oberfränkischen Photovoltaikspezialisten über das Potenzial von Solarstrom. Aufgrund der geplanten staatlichen Förderung von erneuerbaren Energien in Bulgarien steigt das Interesse an Solarenergie. Mit dem Weiterbildungsprogramm vermitteln das Bayerische Wirtschaftsministerium und Bayern International Kontakte zu Entscheidungsträgern in diesem für bayerische Unternehmen so attraktiven Markt.
 

 

Bulgarien hat die höchste Energieintensität unter den 27 EU-Ländern und importiert derzeit rund 70 Prozent der benötigten Primärenergie. Um die Energieversorgung langfristig aus eigenen Ressourcen zu sichern, plant Bulgarien erneuerbare Energien nach Vorbild des deutschen EEG (Erneuerbare Energien Gesetz) zu fördern. Mit einer Sonneneinstrahlung von 1.450 bis 1.650 Kilowattstunden pro Quadratmeter ist Solarenergie für die bulgarische Wirtschaft besonders interessant. Zum Vergleich: Im mitteleuropäischen Raum sind die Einstrahlungswerte im Durchschnitt etwa 30 Prozent niedriger.

 

„Bulgarien hat enormes Potenzial was Solarstrom angeht, aber nur wenig Erfahrung in der Nutzung erneuerbarer Energien. Bislang werden etwa 90 Prozent der benötigten Anlagen und Ausrüstung importiert“, erklärt Norbert Hahn, Vorstand der IBC SOLAR AG in Bad Staffelstein. „Von dem BFP-Program profitieren beide Seiten: Die bulgarischen Unternehmer erfahren, wie sie eine langfristig zuverlässige Energieversorgung auf Basis erneuerbarer Energien aufbauen und bayerische Unternehmen wie IBC SOLAR erschließen sich so einen attraktiven Markt.“
 

 

Über IBC SOLAR

 

IBC SOLAR ist ein weltweit führender Spezialist für Photovoltaik-Anlagen, der Komplettlösungen zur Stromgewinnung aus Sonnenlicht bietet. Das Unternehmen deckt das komplette Spektrum von der Planung bis zur schlüsselfertigen Übergabe von Solarkraftwerken ab. Bis heute hat IBC SOLAR weltweit bereits mehr als 550 Megawatt (MWp) Leistung in mehr als 60.000 Photovoltaik-Anlagen realisiert. Der Umfang dieser Anlagen reicht von großen Photovoltaik-Kraftwerken und Solarparks, die Strom ins Netz einspeisen, bis hin zu Systemen für netzunabhängige Stromversorgung. IBC SOLAR vertreibt seine Photovoltaik-Komponenten und –Systeme über ein dichtes Netz von Fachpartnern. Als Generalauftragnehmer plant und realisiert der Photovoltaik-Spezialist solare Großprojekte. Durch Wartung und Monitoring stellt IBC SOLAR eine optimale Leistung der PV-Parks sicher.

 

 IBC SOLAR wurde 1982 in Bad Staffelstein gegründet. Der Photovoltaik-Spezialist ist mit sechs Tochterfirmen in den Niederlanden, Frankreich, Spanien, Griechenland, Malaysia und den USA weltweit vertreten und beschäftigt derzeit rund 250 Mitarbeiter, davon circa 180 in Deutschland. Von der Firmenzentrale in Bad Staffelstein wird die internationale IBC SOLAR Unternehmens-gruppe weltweit gesteuert.

 

 
 

 

Kontakte für die Presse:

 

IBC SOLAR
 Katja Letsch
 Am Hochgericht 10
 96231 Bad Staffelstein

 

Tel.: 09573 / 9224-730

 

Fax 09573 / 9224-709

 

Katja.Letsch@ibc-solar.de'; // -->

 

www.ibc-solar.com

*Bitte beachten Sie das Copyright und die Urheberrechte! Keine Rechtsberatung! Keine Steuerberatung!
Keine Gewähr für Angaben, Preise sind unverbindlich und direkt beim Hersteller zu überprüfen.
Akzeptieren

Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Mehr erfahren