Das Badezimmer – stilsicher und praktisch verfliest

Das Bad ist mehr als nur ein Wasch- und Hauswirtschaftsraum. Mithilfe der richtigen Wand- und Bodenverkleidung sowie einer passenden Einrichtung kann das Badezimmer zu einem Ort der Entspannung und des Ausgleichs werden. 
 

Landhausstil deluxe Fliesen mit Holzoptik

Ein Holzparkett sieht wunderbar zur nostalgischen Wanne mit Füßen aus, doch hat es selbst bei ausreichender Versiegelung einen hohen Pflegeaufwand – das Holz darf weder aufquellen noch austrocknen. Zudem müsste unter der Boden der Wanne gefliest werden, um das Gewicht der Wanne und die Feuchtigkeit abzufangen und das Parkett zu schonen. Legt man stattdessen das Badezimmer mit Fliesen in Holzoptik aus, erhält man einen pflegeleichten Boden, der täuschend echt nach Parkett aussieht – und zwar nicht nur in der Maserung, sondern auch in der länglichen Dielenform von z. B. 30x120 cm. Die Fugen sind hierbei nur unter einem Millimeter breit. Verkleidet man die Badezimmerwände mit ähnlichen Fliesenarten, kann eine harmonische Einrichtung geschaffen werden. Die Wahl sollte dabei eher auf einen dunklen Bodenfliesen- und einen helleren Wandfliesenton fallen. Eine gute Auswahl an qualitativ hochwertigen und günstigen Markenfliesen findet sich z. B. bei franke-raumwert.de.

Naturstein besonders rustikal

Quadratische oder auch unregelmäßige Fliesen aus Naturstein geben dem Bad ein besonders natürliches Flair und können sowohl mit antiken als auch mit rustikalen Einrichtungen kombiniert werden.
 

Badewelten in Mosaik

Neben den XXL-Fliesenformaten liegen auch die kleinen Mosaiksteine wieder im Trend. Erhältlich in fast allen Farben und von den Größen 5x5 cm bis hin zu 1x1 cm lassen sich mit den Fliesen z. B. Badewelten im 60er Jahre Retrolook zaubern. Hierzu sollte vor allem auf alle Aquatöne sowie Orange und Rot zurückgegriffen werden. Auch der angesagte, klassische Black-and-White-Stil kann mit Mosaikfliesen in Schwarz über Grau bis hin zu Weiß umgesetzt werden. Besonders luxuriös wird es, wenn man hier und da goldene Steine mit Glitzereffekt einarbeitet. Wer Details liebt, kann sich auch Boden- und Wandmosaike schaffen, die jenen in antiken Badehäusern ähneln. Bei der Planung sollte immer der zeitliche Mehraufwand beim Verlegen von Mosaiksteinen eingerechnet werden.

Was beim Fliesenverlegen beachtet werden sollte, wird hier gezeigt

Bild: © istock.com/stocknroll

*Bitte beachten Sie das Copyright und die Urheberrechte! Keine Rechtsberatung! Keine Steuerberatung!
Keine Gewähr für Angaben, Preise sind unverbindlich und direkt beim Hersteller zu überprüfen.
Akzeptieren

Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Mehr erfahren