Das erste tatsächlich energieautarke Haus Europas gewinnt Plakette des Deutschen Solarpreises 2011

Die private Energiewende macht unabhängig von Energielieferanten 

 

Lehrte/Saarbrücken 07. November 2011 – Die Helma Eigenheimbau AG gewinnt mit dem energieautarken Haus die begehrte Plakette der Europäischen Vereinigung für Erneuerbare Energien Eurosolar e.V. Die im Rahmen des Deutschen Solarpreises 2011 verliehene Plakette zeichnet herausragende und beispielhafte Initiativen zur Nutzung erneuerbarer Energien aus. Das niedersächsische Bauunternehmen entwickelte das erste bezahlbare und tatsächlich energieautarke Haus Europas unter der Prämisse, dass dies ohne einen öffentlichen Stromnetzanschluss auskommen kann. Seine Bewohner haben keine Kosten für Öl, Gas oder Strom, damit sind sie tatsächlich völlig unabhängig von Energieversorgern. 

 

Kein Gas, kein Öl, kein Netzstrom - nur Sonne 

 

Energieautarkie erhält das Haus von Helma aufgrund der durchdachten Kombination von Solarthermie und Photovoltaik. Die Sonne versorgt es nicht nur mit Strom für Haushalt, Haustechnik und im optimalen Falle für die Elektro-Mobilität, sondern ebenfalls mit Wärmeenergie für Heizung und Warmwasser. Die solarthermische Heizanlage deckt je nach Standort in Deutschland bis zu 70 Prozent des gesamten Jahreswärmebedarfs. Dafür sammeln 46 Quadratmeter in die Dachfläche integrierte und idealerweise nach Süden ausgerichtete Kollektoren die Sonnenwärme. Ein 9,3 Kubikmeter großer Langzeit-Solarspeicher nimmt diese auf und speichert sie über Wochen oder gar Monate. Ergänzt wird dieses Heizkonzept mit einem 25 Kilowatt Stückholzofen, der für den restlichen Wärmebedarf sorgt. Auf den 161 Quadratmetern Wohnfläche des energieautarken Hauses herrschen so stets behagliche Temperaturen. 

 

Gemessen an einem konventionellen Gebäude liegt der Primärenergiebedarf des Hauses mit 5 Kilowattstunden pro Quadratmeter und Jahr um 93 Prozent unter dem Wert, den die Energieeinsparverordnung für Neubauten vorschreibt und etwa 83 Prozent unter Passivhausstandard. 

 

Darüber hinaus senkten die Planer den Haushaltstromverbrauch auf unter 2.000 kWh/a und integrierten zusätzlich zu den Kollektoren eine Photovoltaik-Anlage in das Dach. Diese erzeugt auf einer Fläche von 58 Quadratmetern die Menge Strom, die das Haus für seine Eigenversorgung mit Haushaltsstrom benötigt. Um den selbst erzeugten Strom flexibler einsetzen zu können, wird dieser in einem Elektroenergiespeicher (Akku) zwischen gespeichert. So kann ein Elektromobil zum Beispiel auch noch am Feierabend, mit eigenproduziertem Strom geladen werden. 

 

Kaufkraft erhalten durch steuerfreie Einsparungen 

 

Das Haus, als Symbiose aus Technik und Natur, bietet seinen Bewohnern umfassenden Wohnkomfort bei gleichzeitiger, energiewirtschaftlicher Zukunftssicherheit. Die monatlichen Einsparungen der Energiekosten wirken sich spürbar auf die Kaufkraft aus: Kontinuierliche Energiepreissteigerungen sind für die Bewohner dieses Hauses irrelevant. 

 

Das energieautarke Haus wurde von den Projektpartnern Helma Eigenheimbau AG und der Sunstrom GmbH unter der Leitung des zweifachen Solarpreisträgers Timo Leukefeld entwickelt. Es steht als vollständig funktionsfähiger Prototyp in Europas modernstem Musterhauspark für Energiesparhäuser in Lehrte, Niedersachsen. Eine wissenschaftliche Begleitung erfolgt seitens der Technischen Universität Bergakademie Freiberg.  

 

Eurosolar e.V. zeichnet herausragende innovative Projekte mit dem Deutschen Solarpreis aus, die sich um die Nutzung erneuerbarer Energien besonders verdient gemacht haben. Mit der Verleihung soll das Interesse für regenerative Energien in der Öffentlichkeit geweckt und gefestigt werden. Die Übergabe der Preise erfolgte im Rahmen einer festlichen Verleihung am 05. November 2011, im historischen Rathaus-Festsaal in Saarbrücken. 

 

<?xml:namespace prefix = o ns = urn:schemas-microsoft-com:office:office /?>

 

 

 

Für weitere Informationen und Bildmaterial wenden Sie sich bitte an: 

 

Cornelia Meyer 
HELMA Eigenheimbau AG 
Zum Meersefeld 4 
D-31275 Lehrte 
Telefon: +49 (0 )51 32 / 88 50 - 164 
Telefax: +49 (0) 51 32 / 88 50 - 111 
E-Mail:
presse@HELMA.de'; // -->  
http://www.HELMA.de 
 

*Bitte beachten Sie das Copyright und die Urheberrechte! Keine Rechtsberatung! Keine Steuerberatung!
Keine Gewähr für Angaben, Preise sind unverbindlich und direkt beim Hersteller zu überprüfen.