Den Traum vom Eigenheim verwirklichen

Viele Menschen träumen von ihrem eigenen Haus. Denn so ein Eigenheim ist nicht nur der ganze Stolz seiner Besitzer. Es ist auch ein Baustein für die Altersvorsorge, um im Rentenalter keine Miete mehr bezahlen zu müssen. Doch die wenigsten wagen es, den Traum wirklich zu realisieren. Ein Grund dafür ist das fehlende Eigenkapital, sodass erst Kapital beschafft werden muss. Dabei zahlt jeder in seinem Leben ein Haus ab, entweder das eigene oder das seines Vermieters. Warum also eine fremde Immobilie finanzieren, wenn es auch die eigene sein kann? 
 
Konditionen miteinander vergleichen 
Um Geld zu sparen, ist es sehr sinnvoll, die verschiedensten Immobiliendarlehen miteinander zu vergleichen und die Angebote genauestens zu prüfen. Am besten funktioniert dies über einen Baukreditrechner. Schon die kleinsten Zinsabweichungen können das Eigenheim um einige Tausend Euro teurer oder günstiger werden lassen. Auch die Dauer der Zinsbindung entscheidet darüber, wie teuer die Immobilie am Ende sein wird. Da die Tendenz nun zu einem teureren Baugeld geht, ist eine Zinsbindung von zehn Jahren wesentlich besser, als eine von fünf Jahren. Denn niemand weiß jetzt schon, wie hoch der Zinssatz in fünf Jahren sein wird. Deshalb ist es notwendig, sich bei der Entscheidung über die finanzierende Bank ausreichend Zeit zu nehmen. 
 
Baukredit: Günstige Bauzinsen sichern  
Der Zeitpunkt für die Anschaffung einer Immobilie ist momentan noch relativ günstig. In den letzten Jahren sanken die Bauzinsen, durch die vielen Finanzkrisen immer weiter nach unten. In den letzten Monaten gab es allerdings wieder einen leichten Anstieg. Auch zukünftig wird das Baugeld weiter ansteigen. Nach dem Wegfall der Eigenheimzulage wird der Bau der eigenen vier Wände somit für viele Familien schwierig. Wer erst in den nächsten fünf Jahren den Hausbau plant, hat jetzt schon die Möglichkeit, sich den derzeitig erschwinglichen Zinssatz zu sichern. Dazu kann jetzt ein Bausparvertrag abgeschlossen werden und der Bauherr weiß bereits heute, wie hoch das Baudarlehen später sein wird. Selbst wenn nachher doch nicht gebaut wird, sind die eingezahlten Beiträge nicht verloren. In dem Fall kann das Geld ausgezahlt und für etwas anderes eingesetzt werden. 
 
Durch Eigenleistung weitere Kosten sparen  
Gerade, wenn die Finanzierung sehr knapp bemessen ist, können Bauherren bares Geld sparen, wenn sie viele Arbeiten beim Hausbau selbst erledigen. Natürlich bedarf es dabei etwas an handwerklichem Geschick. Schließlich soll es am Ende auch schön aussehen. Um bestimmte Bauarbeiten in Eigenregie durchzuführen, können Kurse für die unterschiedlichsten Gewerke belegt werden. Gerade, wenn etwas noch nie gemacht wurde, merkt der zukünftige Bauherr, was ihm liegt und was er lieber von einem Profi machen lassen sollte. 
 
Bild: Fotolia_5781752_XS

*Bitte beachten Sie das Copyright und die Urheberrechte! Keine Rechtsberatung! Keine Steuerberatung!
Keine Gewähr für Angaben, Preise sind unverbindlich und direkt beim Hersteller zu überprüfen.
Akzeptieren

Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Mehr erfahren