Der Traum vom eigenen Haus - Dank günstiger Zinsen

Wenn man sich nach dem richtet, was eine alte Redensart ist, dann gibt es im Leben eines Mannes nur drei Dinge von Bedeutung. Er sollte einen Baum pflanzen, ein Kind zeugen und ein Haus bauen. Gerade für den Bau des Hauses sind die Voraussetzungen in der jetzigen Zeit besonders günstig. Das hat in erster Linie mit dem derzeitigen Niedrigzins zu tun und dies soll sich in 2016 so schnell nicht ändern. Doch die Zinsen sind nur für die Finanzierung eines Hausbaus von Bedeutung. Das ist auch nur dann der Fall, wenn die Finanzierung über Fremdmittel erfolgt und nicht mit Eigenkapital. Da die Bedingungen jedoch derzeit so günstig sind, ist es auch im Hinblick auf die Finanzierung absolut empfehlenswert, sich den Traum vom eigenen Haus zu erfüllen. Für angehende Häuslebauer ist es in diesem Zusammenhang wichtig, sich jetzt noch die günstigen Zinsen zu sichern. Da die Finanzierung für einen Hausbau in der Regel besonders langfristig angelegt ist, sollte man bei der Unterzeichnung des Darlehensvertrages einige Dinge beachten. Insbesondere sollte man daran denken, den Zinssatz langfristig festzuschreiben. Somit kann man sich eine Zinserhöhung, die zweifelsohne irgendwann stattfindet, eine Weile fernhalten.

Eine genaue Planung steht immer zuerst an

Bevor es daran geht, den Traum vom eigenen Heim zu verwirklichen, muss das Haus genau geplant werden. Dabei gibt es eine Menge Dinge zu beachten, die auch die Kosten direkt beeinflussen. Soll es ein Massivhaus werden oder ein Fertighaus? Vielleicht ist ja auch kein Hausbau geplant, sondern nur der Kauf einer bereits fertiggestellten Immobilie. Bei bereits fertiggestellten Häusern sollte jedoch unbedingt darauf geachtet werden, dass es sich bei dem Haus um ein Objekt handelt, welches den strengen Auflagen in Bezug auf die Energieeffizienz genügt. Hier spielt der Energieausweis eine große Rolle. Für den Bau eines Hauses sollten die Vorschriften der Energieeinsparverordnung ebenfalls berücksichtigt werden. Das kann die Kosten sogar positiv beeinflussen, da viele Projekte in diesem Bereich mit Fördergeldern des Staates unterstützt werden. Ist das Haus erst einmal fertig geplant und stehen alle Kosten fest, dann geht es an die Umsetzung der Finanzierung. Hierbei sollte auch immer ein ausreichender finanzieller Puffer eingerechnet werden, der ungeplante Notsituationen auffangen kann. Für die Finanzierung über ein Darlehen sollte ebenfalls kostenbewusst vorgegangen werden. Hier empfiehlt es sich, einen entsprechenden Vergleich der verschiedenen Kreditanbieter vorzunehmen. Im Internet kann dies auf Portalen wie etwa Kreditvergleich24.com geschehen. Hier werden die Angebote miteinander verglichen, und wenn man sich für ein Angebot entschieden hat, dann kann dies mit einem einfachen Mausklick aufgerufen und angenommen werden.

Welche Kosten müssen beim Hausbau berücksichtigt werden?

Für den Bau des eigenen Traumhauses ist es zunächst einmal notwendig, ein entsprechendes Grundstück zu erwerben. Dieses sollte nach Möglichkeit bereits erschlossen und vor allem als Bauland ausgewiesen sein. Bauland muss nicht automatisch auch erschlossen sein. Damit ist gemeint, dass sowohl Wasser- als auch Stromversorgung für das Haus gewährleistet sind. Da dies mitunter schwierig sein kann, entstehen in diesem Bereich oft vorher nicht bedachte Kosten. Des Weiteren sollte unbedingt darauf geachtet werden, dass man bei den Kosten nicht schon eventuelle Fördergelder in Abzug bringt. Häufig ändern sich die Bestimmungen für staatliche Förderungen und damit ist eine solche Summe niemals endgültig planbar. Vielmehr sollte man daran denken, dass während des Baus auch mal etwas schiefgehen kann. Dadurch entstehen schnell zusätzliche Kosten, die in der Ursprungskalkulation nicht berücksichtigt wurden. Daher ist es ratsam, für diese Fälle einen entsprechenden finanziellen Puffer zu kalkulieren. Wer dies alles richtig einkalkuliert, der kann sich den Traum vom eigenen Heim sehr schnell verwirklichen. Hinzu kommt die Situation auf dem Finanzsektor mit dem derzeitigen Niedrigzins. Dies erleichtert die Verwirklichung ebenfalls.

Schnell handeln und dabei überlegt vorgehen

Auch wenn die Darlehenszinsen derzeit auf einem für den Kunden freundlichen niedrigen Stand sind, sollte man für die Verwirklichung des eigenen Traumhauses nicht vorschnell handeln. Mit einfachen Kreditvergleichen kann man sich einen guten Überblick verschaffen, wer in dieser Hinsicht der beste Anbieter ist. Allerdings sollte im Vorfeld eine genaue Kalkulation der anfallenden Kosten stattfinden. Nur so ist man am Ende auf der sicheren Seite und wird nicht vor unlösbare Aufgaben gestellt, wenn beim Bau des Hauses etwas schiefgehen sollte.
.

*Bitte beachten Sie das Copyright und die Urheberrechte! Keine Rechtsberatung! Keine Steuerberatung!
Keine Gewähr für Angaben, Preise sind unverbindlich und direkt beim Hersteller zu überprüfen.
Akzeptieren

Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Mehr erfahren