Der Traum vom Eigenheim in Zahlen

57 Prozent aller Mieter würden einer Umfrage von TNS-Infratest zufolge gerne im eigenen Haus wohnen. Einer der Gründe: Immobilien gelten als gute Möglichkeit zur Altersvorsorge. Kein Wunder also, dass knapp über die Hälfte der Deutschen Geld für den Erwerb von Wohneigentum zurücklegt. 
 
Zahl der Eigenheimbesitzer steigt langsam 
Trotzdem erfüllt sich der Traum vom Eigenheim nur für eine Minderheit. Laut einer Studie des Instituts für Demoskopie Allensbach beläuft sich die Anzahl der Personen mit Immobilienbesitz im Haushalt hochgerechnet auf rund 25,5 Millionen Menschen. Zum Vergleich 2007 waren es 23,7 Millionen. Die Zahl der Eigenheimbesitzer steigt also nur langsam. 
 
Traum vom Eigenheim erfüllt sich nur für Minderheit 
Diesen Eindruck bestätigt auch ein Ergebnis der Verbrauchs- und Medienanalyse 2012. Demnach planen aktuell gerade einmal 5,3 Prozent der Deutschen ab 14 Jahren in den kommenden ein bis zwei Jahren, ein Haus zu bauen oder zu kaufen. Davon wollen 3,5 Prozent eine gebrauchte Immobilie kaufen. Jeder hundertste plant Kauf oder Bau eines neuen Hauses in traditioneller Bauweise. Fast genau so viele der Bauherren in spe haben sich dafür entschieden, in ein Fertighaus einzuziehen. 
 
Eigenheimbau wird immer teurer 
Der Preise für ein Einfamilienhaus ohne Unterkellerung ist Daten des Statistischen Bundesamts zufolge zwischen 2000 und 2010 um 23 Prozent gestiegen. Für die meisten Häuslebauer bedeutet das mehr denn je, einen Kredit aufzunehmen. Dabei häufen sie gewaltige Schuldenberge an. Nach Angaben des Bundesministeriums für Verkehr, Bau und Stadtentwicklung hatten 2009 alle Wohnungsbaukredite in Deutschland ein Volumen von 11 Billionen Euro. 
 
Mehr Statistiken zum Eigenheimbau 
Der Traum vom Eigenheim in Zahlen ließe sich noch mit vielen weiteren spannenden Zahlen beschreiben. Wie viele Wohnungen werden jedes Jahr gebaut, was kostet ein Eigenheim in Bayern und was eines in Hamburg oder welche Bauunternehmen sind die größten in Deutschland. Antworten auf diese und viele andere Daten und Fakten zum Bauhauptgewerbe finden sich auf den Seiten des Statistik-Portals Statista.com.

*Bitte beachten Sie das Copyright und die Urheberrechte! Keine Rechtsberatung! Keine Steuerberatung!
Keine Gewähr für Angaben, Preise sind unverbindlich und direkt beim Hersteller zu überprüfen.