Die Kosten für den Hausbau – vom Grundstück bis zum Zaun

Wer vorhat ein Haus zu errichten, muss sich auch damit auseinandersetzen, wie viel an Kosten entstehen werden. Wenn man zum Beispiel eine Baufirma mit dem Bau seines Hauses beauftragt, bekommt man üblicherweise einen Festpreis per Vertrag zugesichert. Wird das von einem Architekten errichtet wird der Architekt die Schätzung der Kosten vornehmen, diese wird als Basis für die spätere Finanzierung dienen. Neben den reinen Baukosten entstehen jedoch eine Reihe zusätzlicher Kosten, über die man genau informiert sein sollte. Hilfreiche Informationen zu diesen und weiteren Themen erhalten Sie bei den professionellen Experten von asma-immobilien.de.

Grundstückskosten – unbedingt auch die Nebenkosten beachten

Die Kosten für das Grundstück, die einen nicht unerheblichen Anteil an den gesamten Kosten bedeuten, richten sich in erster Linie nach der Größe des jeweiligen Grundstücks und müssen natürlich berücksichtigt werden, falls man noch nicht über ein eigenes Grundstück verfügt. Natürlich kann man nicht von einem einheitlichen Preis pro Quadratmeter ausgehen, da dieser primär von der Lage und weiteren Faktoren abhängig ist. In einer ländlichen Gegend kann man zum Beispiel Grundstücke für weniger als 100,- EUR pro Quadratmeter ankaufen, während man in den Toplagen einiger größerer Städte von Preisen in Höhe von mehr als 500,- EUR pro Quadratmeter ausgehen muss.

Eintragung in das Grundbuch und die Notarkosten

Beim Ankauf eines Grundstück fallen zusätzlich noch Kosten für die Eintragung in das Grundbuch, einschließlich der Auflassungsvormerkung und dem Grundpfandrecht, den Kosten für den Notar für die Grundschuldbestellung und Kosten für den Kaufvertrag hinzu. Die Grundstücksnebenkosten belaufen sich auch bei kleinen Grundstücken auf einen vierstelligen Betrag.

Einsparen bei Küche, Bad und im Sanitärbereich

Bei den einzelnen Handwerkern lassen sich allerdings unter Umständen auch Einsparungen durch kostengünstigere Ausstattungen und Baumaterialien erzielen. Das sind im Küchen-bereich und Bad zum Beispiel die Fliesen für die Wand und den Boden, die Einrichtungs-gegenstände im Sanitärbereich sowie die Ausstattung für die Küche. Ein wichtiger Faktor bei den Kosten ist auch die Elektroinstallation im gesamten Objekt.

Kostenplanung für die Gartengestaltung und die Außenanlagen

Nicht nur im Gebäude selbst, auch bei der Gestaltung des Gartenbereiches, der Terrasse und den anderen Außenanlagen entstehen nicht geringe Kosten, die sich nach den Wünschen der Hausbesitzer richten. Ein Punkt ist die Einfriedung des Grundstücks, bei dieser hat man die Auswahl zwischen unterschiedlichen Zaunvarianten, Sichtschutzmatten oder Hecken als Sichtschutz.

Bild: 123rf.com

*Bitte beachten Sie das Copyright und die Urheberrechte! Keine Rechtsberatung! Keine Steuerberatung!
Keine Gewähr für Angaben, Preise sind unverbindlich und direkt beim Hersteller zu überprüfen.
Akzeptieren

Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Mehr erfahren