Fliegengewicht ermöglicht Dachterrasse

Das aus der Gründerzeit stammende Gebäude in der Callinstraße 18 war zur großbürgerlichen Wohnnutzung errichtet worden. In den Jahren vor der Generalsanierung wurde es von unterschiedlichen Institutionen der Leibniz Universität Hannover genutzt.
 Durch den Umbau zum Studentenwohnheim entstanden Ein- und Zwei-Personen-Apartments mit eigenen Bädern und Pantry-Küchen, sowie Wohnungen für 3er-Wohngemeinschaften mit Gemeinschaftsküchen und
 -bädern. In das innenliegende, halbrunde Treppenhaus wurde zur Erschließung des Dachgeschosses ein neuer Treppenlauf eingebaut. Die neue Dachverglasung mit Rauch- und Wärmeabzug sorgt für Tageslicht im Treppenhaus. Unter der Dachverglasung hängt eine begehbare Revisionsebene mit 4 x 4 quadratischen Feldern mit Streckmetalleinlagen, ähnlich einer Lichtdecke. 
 Highlight der Renovierungsarbeiten ist die auf der Hofseite liegende 75 Quadratmeter große Dachterrasse.
 
 Die vorhandenen Balken unter dem bisherigen Flachdach waren im Querschnitt 16 auf 16 cm und in einem Achsabstand von 80 cm verlegt. Statisch war das Flachdach lediglich für eine Schneelast von 0,75 kN/m² ausgelegt.
 Bedingt durch den angetroffenen Ist-Zustand musste sich Herr Vorrink, der Architekt, gemeinsam mit dem Statiker Herrn Wroblewski etwas Besonderes einfallen lassen.
 Die Feldlängen der Holzbalken wurden durch fünf Stahlträger S235 verringert, um so die Feldgrößen und damit die Durchbiegung wirksam zu verkleinern. Die größte zu überbrückende Spannweite wurde mit einem 4,90 m langen Stahlträger (Positionsplan P1, 2. Obergeschoss, Position 114) überbrückt.
 Die hohen Stahlpreise sowie das Bestreben Auflagerpressungen und Eigenlasten möglichst gering zu halten, führte zur Optimierung der T-Träger-Abmessungen.
 
 
 Die Tragwerksoptimierung wurde möglich, durch den besonderen Dachterrassenaufbau, dessen zentraler Bestandteil der leichte Drainageestrich eSKa-Drain-Light ist. Sein Eigengewicht beträgt lediglich 200 kg/m³.
 
 Durch diese konstruktiven Maßnahmen konnten die Eigenlasten auf 2,2 kN/m² begrenzt werden. Die Dachterrasse ist für Verkehrslasten bis 3,5 kN/m² ausgelegt.
 
 
 Aufgrund des beheizten Raumes unter der Dachterrasse war auch die energetische Gesamtbetrachtung wichtig.
 
 Bautafel:
 Uni-Hannover, Callinstraße
 
 Architekt       
         vorrink wagner architekten bda
         Eleonorenstr. 20
         30449 Hannover 
         Tel.: 0511-448800 
         Fax: 0511-448868
         vorrink@vorrink-wagner.de'; // -->
 
 Statiker       
         Wroblewski - Ingenieure
         Tragwerksplanung - Bauphysik 
         Eichendorffstr. 4 
         30175 Hannover 
         Tel.: 0511-814097 
         Fax: 0511-2833687
         www.wroblewski-ingenieure.de
 
 Bauausführend   
         Negenborner Dachdecker GmbH
         Klus 3
         37643 Negenborn
         Tel.: 05532-983505 
 
 Systemlieferant   
         eSKa-Drain Vertrieb
         Klein Rietzer Weg 4
         15848 Lindenberg
         Tel.: 033677-622 58
         Fax:  033677-629 46
         www.eska-drain.de
 
 www.poraver.de

*Bitte beachten Sie das Copyright und die Urheberrechte! Keine Rechtsberatung! Keine Steuerberatung!
Keine Gewähr für Angaben, Preise sind unverbindlich und direkt beim Hersteller zu überprüfen.
Akzeptieren

Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Mehr erfahren