Gartenzäune - Diese Materialen liegen voll im Trend

Gartenzäune trennen den Garten von benachbarten Grundstücken ab und garantieren Sicherheit. Bevor die Entscheidung für den geeigneten Zaun getroffen wird, gilt es zu klären, ob der Zaun ausschließlich als optische Grenze fungieren oder gleichzeitig als Sichtschutz genutzt wird. Die Höhe des Zauns und dessen Material müssen ausgewählt werden. Auch die jeweiligen Vorschriften der Landesbauordnung und das Baurecht müssen beachtet werden.
 

In Deutschland beliebt: Holzzäune

Jeder Gartenzaun unterstreicht den persönlichen Stil des Besitzers. Gartenzäune lassen sich im Rahmen der Gartengestaltung bunt bepflanzen. Ein Gartenzaun wird in unterschiedlichen Materialien hergestellt und sollte vor allem robust und langlebig sein. Gartenzäune aus Holz sind Deutschland besonders beliebt, denn sie ermöglichen eine individuelle Gestaltung in Höhe und Breite. Holzlatten können individuell angeordnet wegen, ebenso ist der Abstand zwischen den einzelnen Latten veränderbar. Die Qualität des Holzes spielt eine wichtige Rolle. Widerstandsfähige Hölzer, wie Eiche oder Robinie eignen sich am besten für Gartenzäune, denn sie sind witterungsbeständig und sehr stabil.
 

Robust gegen Schädlinge

Auch Kiefernhölzer, Douglasie und Lärche, die robust gegen Schädlinge sind, werden bei der Herstellung solider Gartenzäune bevorzugt. Holzzäune können in unterschiedlichen Farben mit speziellen Holz-Schutzfarben lackiert werden. Dadurch kann das Holz atmen und behält länger eine ansprechende Optik. Als Alternative zu den klassischen Holzzäunen bietet sich eine Umrahmung des Grundstücks mit einem Kunststoff-Zaun an, der ebenfalls in unterschiedlichen Formen und Farben gestaltet werden kann. Das bei Zäunen verwendete Kunststoffmaterial wird aus speziellem Hartplastik angefertigt. Durch diesen Werkstoff ist der Zaun wetterfest und langlebig. Außerdem ist Kunststoff pflegeleicht.
 

Betonzäune sorgen für optimalen Sichtschutz

Als extrem stabil erweist sich der Betonzaun, der zudem einfach zu pflegen ist. Mit einem Betonzaun lässt sich das eigene Grundstück vor neugierigen Blicken und Lärm sicher schützen. Zu den vielfältigsten Materialien, die für einen Gartenzaun geeignet sind, zählt Metall. Ob als schmiedeeiserner Zaun, Maschendraht-Zaun oder Gitterzaun, Metall bietet umfassende Gestaltungsmöglichkeiten. Ein Maschendraht-Zaun umrahmt hierzulande zahlreiche Vorgärten. Er ist in unterschiedlichen Höhen, Maschenweiten und Drahtstärken erhältlich und meist mit Kunststoff verkleidet. Gitter-Zäune stellen eine weitere Variante der Metall-Zäune dar. Mit ihrem klaren Design passen sie besonders gut zu modern gestalteten Gärten. Mit dem Schmiedeeisen-Zaun erhält der Garten eine solide, elegante Einrahmung. Zierspitzen und verspielte Formen gehören zu den Besonderheiten dieser Zäune.
 

Metallzäune sind vielseitig und lange haltbar

Metallzäune werden aus miteinander verschweißten massiven Drähten hergestellt. Durch den Schweißvorgang erhalten die Zäune gleichzeitig unterschiedliche Muster. Deshalb bekommt der Kunde mit einem Metallzaun gleichzeitig eine individuelle Umrandung seines Grundstücks. Die Drähte, die zur Herstellung von Metallzäunen verwendet werden, sind außerdem feuerverzinkt und tragen zur langen Haltbarkeit bei. Die zusätzliche Pulverbeschichtung der Metallzäune bietet einen hohen Korrosionsschutz. Ein Metallzaun wirkt manchmal sehr massiv, isoliert das Grundstück aber nicht und der Blick nach Außen bleibt frei. In Polen werden Metallzäune zu günstigen Konditionen angefertigt. Weitere Informationen finden sich unter:http://zaune-wojcik.de. Legt der Hausbesitzer allerdings Wert auf die Wahrung seiner Privatsphäre, stellt der Metallzaun die beste Wahl dar, denn diese Zäune bieten gleichzeitig einen zuverlässigen Sichtschutz. Verschiedene Pflanzenarten, wie die Rankpflanzen wachsen im Laufe der Jahre über einen Metallzaun und sorgen nicht nur für einen effizienten Schutz vor neugierigen Blick, sondern fügen sich harmonisch in das Gesamtensemble eines Gartens ein.

 

Bildquelle: Hufeisennase  / pixelio.de

*Bitte beachten Sie das Copyright und die Urheberrechte! Keine Rechtsberatung! Keine Steuerberatung!
Keine Gewähr für Angaben, Preise sind unverbindlich und direkt beim Hersteller zu überprüfen.
Akzeptieren

Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Mehr erfahren