Küchenratgeber

Küchenratgeber

Die Küche ist im modernen Haushalt mehr und mehr zum Zentrum der Wohnung geworden. Durch edle Designerküchen und neueste Technik bei den Küchengeräten entwickelt sie sich zu einem neuen Statussymbol. Doch was gibt es beim Kauf zu beachten?

 

Offene Grundrissgestaltung oder abgeschlossener Arbeitsbereich?

Die erste Frage die sich stellt ist, ob man eine offene oder eine geschlossene Küche bevorzugt. Beide haben Vor- und Nachteile. Die offene Küche wirkt größer und wer sich dort aufhält, kann an Gesprächen im Esszimmer teilnehmen. Außerdem kann man durch eine moderne offene Küche mit schickem Design seine Gäste beeindrucken. Ist sie unaufgeräumt, bekommt der Gast dies jedoch ebenfalls sofort mit. Zudem verbreiten sich unangenehme Gerüche und Geräusche aus der Küche auch im Rest der Wohnung. Die geschlossene Küche ist für diejenigen sinnvoll, die eine klare Abtrennung einzelner Funktionsbereiche innerhalb der Wohnung bevorzugen. Gerüche und Geräusche dringen hier zwar nicht in die Wohnung, jedoch kann vom Esszimmer aus auch schlechter mit Personen in der Küche kommuniziert werden.

 

Welche Form/welches Design passt zu mir?

Gefällt Ihnen eine moderne oder eher eine klassische Küche? Die klassische Variante zeigt durch ihr schlichtes aber edles Design einen eleganten Charakter. Vor allem helle Küchen oder Edelstahlküchen sind hier beliebt. Die moderne Küche hingegen kennzeichnet sich durch Farb- und Oberflächenvielfalt. Sie können beispielsweise in hochwertigen schwarzen Steinplatten, aber auch in knalligen Farben oder schlichtem Weiß gestaltet werden. Auch die Designerküche, die durch ausgefallene Details kombiniert mit hochwertiger Technik auffällt, ist momentan sehr in Mode. Dann stellt sich auch noch die Frage nach der Form. Von der einfachen Küchenzeile über die U-Küche bis zur Kochinsel gibt es verschiedene Möglichkeiten, wie eine Küche gestaltet werden kann. Dies hängt auch davon ab, wie viele Personen sich im Haushalt aufhalten. Weitere Möglichkeiten, wie Sie Ihre Küche gestalten können, aber auch eine Vielzahl an weiteren Tipps rund um das Thema Küche finden Sie im Online-Ratgeber von Küchen Quelle.

 

Arbeitswege gering halten

Die Küche wird zwar immer mehr zum Zentrum der Wohnung, vordergründig ist sie aber Arbeitszimmer, in dem gekocht wird. Sie lebt deshalb von ihrer Funktionalität. Je nachdem, wie viele Personen die Küche in der Regel gleichzeitig nutzen, sollte weniger oder mehr Platz geplant werden. Sieben Quadratmeter für den Arbeitsbereich reichen jedoch gewöhnlich aus. Ansonsten werden die Arbeitswege zu groß. Um diese möglichst gering zu halten, sollten die wichtigsten Geräte auch zentral angeordnet werden. Außerdem muss auch genug Stauraum für Töpfe, Teller etc. eingeplant werden.  Wichtig für die Gestaltung der Küche sind aber auch Ihre körperlichen Merkmale wie Größe oder ob Sie Links- oder Rechtshänder sind.

Welche Geräte sind sinnvoll?

Natürlich gibt es Geräte, die in jeder Küche vorhanden sein müssen. Dazu zählen beispielsweise Herd, Ofen oder Kühlschrank. Andere Küchengeräte, wie zum Beispiel ein Dampfgarer, sind zwar nützlich, allerdings sind sie nur für die Haushalte nützlich, die sie auch gebrauchen. Sie sollten sich deshalb überlegen, welche Geräte Sie tatsächlich benötigen. Das spart Geld und Platz.

*Bitte beachten Sie das Copyright und die Urheberrechte! Keine Rechtsberatung! Keine Steuerberatung!
Keine Gewähr für Angaben, Preise sind unverbindlich und direkt beim Hersteller zu überprüfen.
Akzeptieren

Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Mehr erfahren