Ohne den Einsatz von Kunststoff Elementen geht im Hausbau nichts mehr

Die moderne Kunststoffverarbeitung ermöglicht umfangreiche Einsatzmöglichkeiten, die sich auf zahlreiche und unterschiedliche Anwendungsgebiete erstrecken. Auch im Bereich des Hausbaus sind diese Produkte seit langem schon unentbehrlich. Ob nun aufwendig gearbeitete Teile, die von außen sichtbar sind oder kleinere, ebenso unverzichtbare Elemente, wie exemplarisch Stabilisatoren für Fenster & Rohre von der Firma Add-Chem Germany GmbH. Ohne die Verwendung und den Einbau innovativ verarbeiteter Kunststoffprodukte wäre die Fertigstellung eines Hauses überhaupt nicht denkbar.

 

Bauprodukte wie Fensterprofile, Rohre und auch Kabel, für deren Herstellung vorwiegend Kunststoffe verwendet werden, werden im modernen Hausbau durch so genannte "Thermo - und UV  - Stabilisatoren" besonders gegen Hitze und den schädlichen Einfluss von dauerhafter UV - Strahlung geschützt. Die eingesetzten Stabilisatoren verhindern unansehnliche Verfärbungen und gewährleisten jahrelange höchste Performance im Außeneinsatz. Mit den Stabilisator-Additiv- Compounds wird sicher gestellt das die Oberfläche höchsten Ansprüchen entspricht und die Festigkeit und Haltbarkeit der Profile über Jahrzehnte sicher gestellt ist. Darüber hinaus beinhalten diese Stabilisator -Compounds auch Additive für eine effiziente und optimierte Verarbeitung und helfen somit Ressourcen ideal einzusetzen.

Dabei erlangen die Verbindungsstellen der unterschiedlichen Komponenten Einheitlichkeit und sind farbgleich. Zumeist wird bei Kunststofffenstern oder den einzelnen Elementen der bekannte Werkstoff PVC verwendet. Stabilisatoren wie Metall, Pigmente oder Glasfaserstoffe werden in einem zuvor berechneten Verhältnis beigemischt. Glatte Oberflächen, Witterungsbeständigkeit sowie eine geringe Wartung sind die essentiellen Eigenschaften der fertigen Produkte.

Dieses bedeutet letztlich für alle Hausbesitzer oder für alle, die es werden wollen, dass die erwähnten Elemente durch den Einsatz innovativer Technologie mit Langlebigkeit zu punkten wissen.

Umfangreich und vielseitig - auch als Flammschutzmittel im Einsatz

Der wohl umfangreichste Einsatzbereich von Stabilisatoren Systemen liegt im Bereich des Baugewerbes. So finden die hochwertigen Produkte unter anderem auch als modifizierte Flammschutzmittel auch bei dem Verbau von unterschiedlichen Rohren und Kabeln ihre Anwendung wie exemplarisch bei

  • Kompaktrohre
  • Schaumrohre
  • Druckrohre
  • Abwasserrohre
  • Abflussrohre
  • Schallschutzrohre

Wie eine Studie in einem Online Artikel auf ceresana.de nachzulesen ist, werden sowohl beim Neubau eines Hauses sowie bei Sanierungen zwar ursprünglich brennbare Materialien bei der Verlegung von Rohren verwandt, die jedoch durch den entsprechenden Zusatz (Additive) von Füllstoffen für PVC letztlich zu schwer entflammbaren Produkten avancieren. Durch die Verwendung moderner und innovativer Trägerstoffe werden eine bessere Fließfähigkeit, eine optimierte Schlagzähigkeit sowie eine verbesserte Verteilung der Füllung erreicht. Als Folge daraus, werden bei qualitativ hochwertigen Produkten ein hohes Maß an Temperaturstabilität sowie eine hohe thermische Stabilität erzielt. Daher gilt es für alle, die sich mit dem Gedanken an einen Neubau oder einer Sanierung eines Hauses befassen, diese Kriterien rechtzeitig vor dem Einbau zu bedenken. Diese Systeme stellen die bestmögliche Lösung dar.

Chemie und Umwelt - wie passt das zusammen?

Wer in den nächsten 30 bis 40 Jahren in seinem Traumhaus leben möchte, der will dieses auch genießen. Schadstoffe, Chemikalien oder andere Produkte, die nicht nur die Umwelt in hohem Maße belasten, sondern nachweislich auch den Menschen krank machen, haben weder bei Neubau, noch bei einer Sanierung etwas zu suchen. Doch ohne Chemie geht es nicht, denn Kunststoffe und andere ähnliche Produkte sind letztlich Ausflüsse daraus. Wie können Hausbesitzer und deren Familien sicher sein, dass nicht unbemerkt schädliche Stoffe in ihrem Haus verbaut wurden?

Seit dem Jahr 2007 ist in diesem Zusammenhang eine neue Verordnung unter der Bezeichnung REACH (Kurz für Regulation concerning the Registration, Evaluation, Authorisation and Restriction of Chemical)  in Kraft getreten. Es handelt sich dabei um eine Europäische Chemikalien Verordnung, die nach Angaben von reach-info.de ein besonderes Schutzniveau für die menschliche Gesundheit und die Umwelt zum Inhalt hat. Hersteller, Importeure und weitere Anwender die volle Verantwortung für ihre Chemikalien übernehmen und dadurch sicherstellen, dass alle Produkte in diesem Zusammenhang, die vertrieben und genutzt werden, sicher verwendet werden und von diesen keine Gefahr ausgeht.

War es in der Vergangenheit so, dass Behörden diese Überprüfungen vorgenommen hatten, so sind heute die Unternehmen alleinverantwortlich und somit haftbar für potentielle Folgeschäden. Das Schlagwort lautet: „Ohne Daten - kein Markt“. Dieses bedeutet, dass bei fehlender Registrierung und Überprüfung keines der Produkte hergestellt und vertrieben werden darf. Das strengste Chemikaliengesetz der Welt sorgt nunmehr für ein hohes Maß an Sicherheit in diesem Produktbereich und somit auch für alle Verbraucher. (einschließlich aller Hausbesitzer).

*Bitte beachten Sie das Copyright und die Urheberrechte! Keine Rechtsberatung! Keine Steuerberatung!
Keine Gewähr für Angaben, Preise sind unverbindlich und direkt beim Hersteller zu überprüfen.
Akzeptieren

Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Mehr erfahren