Platzsparend einrichten

Gerade in kleinen Wohnungen kommt es häufig zu Platzproblemen. Gefragt sind dann kleine Tricks und Raumsparwunder. Wichtig ist es dabei, auch kleinste Ecken gekonnt ausnutzen zu können. Flexible Regalsysteme können dabei durchaus alternative Möglichkeiten bieten. Aber auch andere clevere Möbel bewirken manchmal eine vollkommen neue Größe. Einige Ideen als Anreiz möchten wir nachfolgend einmal aufführen. 
 
 

 

Enge Flure und schmale Durchgänge 

 

 
Überall, wo es eng ist, kommt man mit herkömmlichen Schränken in der Regel nicht weit. Breite Türen und Klappen machen das Handling in schmalen Durchgängen nicht immer wirklich leicht. Für den Flur lassen sich vielfach Schuhschränke mit Klappfächern vorfinden. Diese wirken nicht nur elegant, sondern erweisen sich im Inneren als wahre Raumwunder. Garderoben gehören heute in jede Wohnung, können aber bei einem kleinen Flur hinderlich sein. Etwas anderes sind da schon Kombinationen aus Seilen und beweglichen Haken. Die Kleidung findet zügig und ordentlich ihren Platz, ohne dass zu viel Raum eingenommen wird. 
 
 

 

Nischen nutzen 

 

 
Wo wenig Platz ist, sollte jede noch so kleine Nische genutzt werden. Unter Treppen findet sich dabei eine gute Gelegenheit. Hier können individuell zusammenstellbare Regalsysteme, zum Beispiel von Regalraum.com, angebracht werden, die Platz für allerlei bieten und auch verwinkelte Ecken ausnutzen. Dekorative Verstauboxen sorgen zudem für ein attraktives Bild unter den Treppen. Im Bad ist teilweise der Platz gering. Abhilfen können Hängeregale bieten und Sitzbänke. Letztere sind in allen Größen erhältlich. Gemütlich können Sie Platz nehmen und sich herrichten. Unter Ihnen ist gleichzeitig optimaler Stauraum vorhanden. 
 
 

 

Bewegung inklusive 

 

 
Funktionale Möbel können zum Beispiel im Wohnzimmer Sinn machen. Ist der Platz knapp bemessen, macht ein bewegliches TV-Lowboard Sinn. Der TV-Platz kann ausgezogen oder in den Raum bewegt werden. Wer nur über eine kleine Wohnung ohne getrennten Schlafraum verfügt, kann das Bett einfach in die Höhe verlegen. So schmiegt sich dieses dezent in den Raum ein und die Fläche darunter bleibt zum Wohnen oder Arbeiten frei. Die richtige Raumplanung ist dabei immer im Auge zu behalten. Regelsysteme können praktisch zu allen Möglichkeiten eingebunden werden und sind in der Regel die erste Alternative. Auch als Raumtrennung sind flexible Regale die richtige Wahl. 
 
Wer auf kleiner Fläche dennoch große Sitzmöglichkeiten wünscht, sollte ein Ecksofa wählen. Dieses wird zusätzlich zu einem angenehmen Ruhepol und bietet oft unter den Sitzen viel Stauraum. Gleichzeitig kann die Couch in vielen Fällen ausgezogen werden und als gemütliches Bett in der Nacht genutzt werden. Das Gleiche gilt auch für den Sofatisch. Auch hier lassen sich Kombinationen mit Fächern vorfinden, die weiteren Stauraum aufweisen. 
 
 

 

Klappen und sparen 

 

 
In der Küche müssen Stühle nicht immer nur Platz wegnehmen. Wer auf klappbare Sitzplätze setzt, findet ein attraktives Angebot. Diese können sogar bei Bedarf einfach an der Wand aufgehängt werden. Ähnliches gilt für die Waschmaschine im Badezimmer. Wer nicht auf eine Kombination aus Waschen und Trocken verzichten möchte, kann auf kleine Kombimaschinen setzen. Diese lassen sich sogar manchmal direkt unter dem Waschbecken platzieren. Auch hier können Regalsysteme über der Waschmaschine weiteren Platz, selbst in den kleinsten Ecken zaubern.
 

*Bitte beachten Sie das Copyright und die Urheberrechte! Keine Rechtsberatung! Keine Steuerberatung!
Keine Gewähr für Angaben, Preise sind unverbindlich und direkt beim Hersteller zu überprüfen.
Akzeptieren

Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Mehr erfahren