So kann man die Terrasse auch im Winter nutzen

In der Regel nutzt man die Terrasse oder auch den Balkon zwischen Frühjahr und Herbst, sofern es das Wetter erlaubt. Doch im Winter wird dieser Raum oft nur als Abstellplatz benutzt und fristet ein trauriges Dasein. Das muss nicht sein, denn es gibt genug Möglichkeiten, die Terrasse das ganze Jahr über attraktiv zu gestalten und zu nutzen.

Passende Pflanzen auswählen

Wenn im Herbst die Pflanzen verblühen oder die Blätter verlieren, dann beginnt die Zeit der winterharten Pflanzen. Buchs, Zwergkoniferen oder auch Zwergmispeln vertragen kalte Temperaturen, bleiben aber schön grün. Das ist ein willkommener Farbtupfer in den dunklen trüben Monaten und schafft eine schöne Naturoase. Mehr Farbe bringen zusätzlich der rote, gelbe oder orangene Feuerdorn oder die roten Beeren der Skimmie. Natürlich kann man auch winterfeste und andere Pflanzen mischen, um sich das ganze Jahr über an Blumen, Kräutern, Sträuchern und kleinen Obstbäumen im Topf erfreuen. Auch hier sollte man darauf achten, dass die Töpfe tiefe Temperaturen vertragen. Viele Pflanzen kann man im Keller überwintern, bevor sie wieder im Frühling zur Geltung kommen und gemeinsam mit den winterharten Pflanzen die Terrasse verschönern. Zudem tut Gartenarbeit auch im Winter der Seele gut und sorgt für Wohlbefinden.

Für Wärme sorgen

Wenn man bei Minusgraden draußen sitzen möchte, sollte man es sich schön gemütlich und kuschelig machen. Viele Kissen und Decken helfen dabei, nicht zu frieren, doch man sollte auch für einen Windschutz sorgen, damit man durch den eisigen Wind nicht auskühlt.

Für zusätzliche Wärme auf der Terrasse sorgen moderne Infrarot Strahler, denn sie sorgen für angenehme Temperaturen und sind auch sicher bei Nässe und Feuchtigkeit einsetzbar. Das sorgt für eine Atmosphäre zum Wohlfühlen, egal, wie das Wetter gerade ist.

Die Infrarot Strahler kann man natürlich auch mit einer Feuerschale oder einem Gartenkamin kombinieren. Gerade bei der Feuerschale oder auch einem Grill sollte man darauf achten, dass sie wetterfest sind. Metall oder Edelstahl sind hier die geeigneten Materialien.

Eine Überdachung sorgt für zusätzlichen Schutz vor Regen oder Schnee. Ein weiterer Vorteil ist, dass ein Dach die Wärme hält, wenn man einen Infrarot Strahler oder eine Feuerschale nutzt.

Am Abend lassen Kerzen und Windlichter eine romantische Stimmung aufkommen. Wenn die Flocken vom Himmel tanzen und man dazu draußen einen dampfenden Glühwein genießt, dann ist die Winterstimmung auf der eigenen Terrasse perfekt.

Winterharte Möbel nutzen

Wenn man die Terrasse das ganze Jahr über nutzen möchte, dann sollte man bei der Möbelauswahl darauf achten, dass sie auch das ganze Jahr draußen stehen bleiben können, ohne Schaden zu nehmen. Polyrattan, Alu oder Edelstahl eignen sich hier besonders. Wenn man Holzmöbel wählt, dann sollte man unbedingt auf die Herkunft achten. Heimische Hölzer werden durch Imprägnierung wetterfest, die man allerdings regelmäßig auffrischen sollte.

Quelle Fotos: manketech-shop.de

*Bitte beachten Sie das Copyright und die Urheberrechte! Keine Rechtsberatung! Keine Steuerberatung!
Keine Gewähr für Angaben, Preise sind unverbindlich und direkt beim Hersteller zu überprüfen.
Akzeptieren

Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Mehr erfahren