Sonnenschutz per Knopfdruck - Schaltbares Sonnenschutzglas für variablen Licht- und Wärmeeintrag

Ein Glas mit Eigenschaften, die sich je nach Wetterlage verändern lassen – das ermöglicht das schaltbare Sonnenschutzglas EControl. Wird eine elektrische Spannung angelegt, verfärbt sich das Glas angenehm blau. So lassen sich Licht- und Energiedurchlässigkeit regulieren. „Das bedeutet an heißen Tagen variablen Sonnenschutz bei freier Sicht. Aber auch im Winter bietet das Glas von EControl Vorteile: Es lässt sich standardmäßig mit einer hochwertigen Wärmeschutzbeschichtung kombinieren und auch mit anderen Aufbauvarianten“, erklärt EControl-Geschäftsführer Dr. Hartmut Wittkopf. Auf der BATIMAT in Paris (Halle 3, Stand A22) präsentiert das Unternehmen vom 02. bis 07. November 2009 erstmals dieses innovative Produkt auf dem französischen Markt.

 

 

 

Das schaltbare Sonnenschutzglas besteht aus einer elektrochromen Verbundglasscheibe mit einer dazwischenliegenden nanostrukturierten Beschichtung. Ein geringer elektrischer Impuls aktiviert den Ionenaustausch und das Glas verfärbt sich. Dieser ist also nur erforderlich, um den Zustand zu ändern.

 

 

 

Mit einem Handsteuergerät lassen sich bis zu 30 Scheiben auf Knopfdruck in fünf Stufen schalten. Die Lichtverhältnisse ganzer Fassaden können je nach Bedarf und Wetterlage sogar stufenlos reguliert werden, wenn die Gläser über die Gebäudeleittechnik gesteuert werden.

 

 

 

Vielfach kombinierbar: Dreifach-Isolierglas, Sicherheitsglas

 

 

 

EControl bietet jederzeit einen freien Durchblick ohne zu blenden und schützt vor Hitze. Im Standardisolierglasaufbau variiert der Lichttransmissionsgrad [tL] zwischen 50 und 15 Prozent. Damit verändert sich auch der Wärmeeintrag. Der Gesamtenergiedurchlassgrad (g) liegt zwischen 38 und 12 Prozent. Vor allem in Bürogebäuden spart das Klimatisierungskosten.  Außerdem entfallen die Wartungsarbeiten für außen liegende Sonnenschutzsysteme.

 

 

 

Wittkopf: „Mit EControl haben wir eine Technologie für einen optimierten Energieeinsatz in Gebäuden entwickelt. Das elektrochrome Verbundglas lässt sich auch mit einer hochwertigen Wärmeschutzbeschichtung und als Dreifach-Isolierglas kombinieren.“ Der Wärmedämmwert (Ug) entspricht mit 1,1 W/m²K dem Standard heutiger Wärmeschutzverglasungen. Mit Dreifach-Isolierglas sind sogar Ug-Werte bis 0,5 W/m²K und g-Werte zwischen 10 und 32 Prozent möglich.

 

 

 

Auf der BATIMAT präsentiert das Unternehmen neben verschiedenen Scheiben im Standardaufbau auch mehrere Produktvarianten für diverse Anwendungsmöglichkeiten im Bereich Fenster, Fassade und im Überkopfverglasung.

 

 

 

----------------------------------------------------------

 

 

 

Bild-Hinweise:

 

 

 

[09-06a Aussen_IST]

 

33 Scheiben schaltbares Sonnenschutzglas sorgen beim Fraunhofer IST bei jeder Wetterlage für freie Sicht, ohne zu blenden.

 

Foto: EControl-Glas

 

 

 

[09-06b Bedienung ]

 

Mit EControl lassen sich Licht- und Energiedurchlässigkeit je nach Wetterlage durch eine blaue Einfärbung des Glases auf Knopfdruck elektronisch steuern.

 

Foto: EControl-Glas

 

 

 

[09-06c Science_College ]

 

Schüler und Lehrer behalten im Science College Overbach einen kühlen Kopf. Zum ersten Mal verbaute EControl Scheiben in Parallelogrammform.

 

Foto: EControl-Glas

 

 

 

[09-06d Fensterblick ]

 

Einen Blick aus dem Fenster werfen bei jedem Wetter ohne Jalousien und Markisen –  mit dem Spezialglas von EControl ist das kein Problem

 

Foto: EControl-Glas

 

 

 

[09-06e Terrasse ]

 

EControl schaltbares Sonnenschutzglas ist vielseitig einsetzbar. Neben Büroräumen und Schulen wird das Spezial auch in Privathäusern verbaut.

 Foto: EControl-Glas

*Bitte beachten Sie das Copyright und die Urheberrechte! Keine Rechtsberatung! Keine Steuerberatung!
Keine Gewähr für Angaben, Preise sind unverbindlich und direkt beim Hersteller zu überprüfen.