Sperrige Möbel sicher ins neue Heim - Tipps für den Umzug

  

Vorbereitung des Transportes  

 Um einen Umzug professionell durchzuführen, sollte man sich zuvor Gedanken über den Ablauf machen. Dazu gehört vor allem ein geeignetes Transportmittel.
 Wird der Möbeltransport fachmännisch organisiert, besorgt man sich in der Regel einen Lkw, um die sperrigen Einrichtungsgegenstände darin unterzubringen und die Anzahl der Fahrten zwischen der alten und der neuen Wohnung gering zu halten.
 
 Eine Kostenfrage besteht darin, ob man die Möbel selbst zum Fahrzeug trägt, oder ob man sie von professionellen Umzugshelfern tragen lässt. Dabei sollte man sich darüber im Klaren sein, dass die Möbel bei einem Umzug versichert sind, wenn man ihn von einem Umzugsunternehmen durchführen lässt.
 
 Führt man den Umzug in Eigenregie durch, benötigt man freiwillige Helfer. Die Anzahl der Helfer richtet sich dabei nach der Menge an Möbeln, die es zu transportieren gilt.
 Bedenken sollte man dabei, dass jemand über die entsprechende Fahrerlaubnis verfügt, die für den Lkw benötigt wird.
 

Abbau der Möbel und Beladen des Fahrzeuges  

 Extrem sperrige Möbel, wie zum Beispiel große Schränke, Betten oder Tische, die nur mit Mühe durch ein enges Treppenhaus getragen werden können, sollte man zerlegen und in Einzelteilen transportieren. Für den Abbau werden verschiedene Werkzeuge und natürlich Helfer benötigt. Dabei kann es hilfreich sein, die Möbel vor dem Abbau mit einer Digitalkamera zu fotografieren, was den späteren Wiederaufbau erleichtert.
 
 Da einige Möbel sich nicht zerlegen lassen, kann man diese über einen eventuell vorhandenen Balkon mit Hilfe von Gurten herablassen. Hierbei ist es wichtig, dass bewegliche Teile, wie Türen oder Schubladen, mit einem Klebeband fixiert werden.
 
 Werden sperrige Möbel aus Holz durch ein Treppenhaus getragen, besteht die Möglichkeit, sie in eine Wolldecke einzuwickeln, damit die Oberfläche nicht beschädigt wird. Um die Decke herum kann man nun einen Tragegurt spannen, ohne Spuren auf dem Holz zu hinterlassen. Weite Wege im Hausflur, oder von der Haustür bis zum Lkw, kann man mit Hilfe eines Rollbrettes zurücklegen, um Kraft für den späteren Aufbau zu sparen.
 

Transport und Abladen  

 Während des Transportes ist darauf zu achten, dass die Möbel im Lkw einen festen Stand haben und nicht umfallen können. Mit Hilfe von Gurten können die schweren Gegenstände innerhalb des Transportfahrzeuges befestigt werden, während kleinere Gegenstände in Umzugskartons transportiert werden sollten.

 

Bildquelle: © Rainer Sturm - pixelio.de

  

*Bitte beachten Sie das Copyright und die Urheberrechte! Keine Rechtsberatung! Keine Steuerberatung!
Keine Gewähr für Angaben, Preise sind unverbindlich und direkt beim Hersteller zu überprüfen.
Akzeptieren

Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Mehr erfahren