Was ist der E-Check und warum ist er auch für private Bauherren wichtig?

Der E-Check ist die allgemein anerkannte und vor allem normengerechte Prüfung aller elektrischen Geräte und Anlagen eines Hauses oder eines Firmengebäudes. Mittels des E-Checks wird überprüft, ob sich sowohl Elektroinstallation als auch anhängige Geräte in einem ordnungsgemäßen, VDE-konformen Zustand befinden.
 

Die erste Frage, die fast immer gestellt wird: muss ich als Privatmensch den E-Check durchführen? Ist das vorgeschrieben?

Die Antwort darauf ist ebenfalls typisch: Nein, als Privatbauherr oder –dame müssen Sie den E-Check nicht durchführen lassen, es besteht keine ausdrückliche Rechtspflicht, aber …! Und dieses Aber ist ein durchaus Erwähnenswertes. Denn Sie sind zum E-Check zwar nicht gesetzlich verpflichtet, die persönlichen Konsequenzen im Falle eines Schadens durch eine fehlerhafte Elektroinstallation oder entsprechend angeschlossenes Gerät sind im Falle eines fehlenden E-Checks aber derart gravierend, dass es schon schiere Narretei wäre, ihn nicht zu beauftragen.
 

Denn nehmen wir einmal an, bei Ihnen bricht ein Brand aus. Das Feuer wird zwar relativ schnell entdeckt, dennoch sind große Teile Ihres Hauses zerstört, das Haus ist nicht mehr bewohnbar. Nun kann der E-Check den Unterschied bedeuten zwischen einer sich gefühlt jahrelang hinziehenden Untersuchung der Ursache oder der vergleichsweise schnellen Regulierung des Schadens durch die Wohngebäudeversicherung. Denn mit dem E-Check können Sie schon mal beweisen, dass die Hauptursache für Brände, die Elektroinstallation/elektrische Geräte, hier vermutlich nicht der Grund des Brandes war.
 

Doch nicht nur das: Sie können sich auch besser gegen die Schadenersatzforderungen Ihres Nachbarn verwahren, dem die Feuerwehr während der Brandbekämpfung die preisgekrönten Petunien zertrampelte.
 

Was wird beim E-Check geprüft?

  • Schutzeinrichtungen in der Verteilung

  • Fehlstromschutzschalter

  • Elektroinstallationen

  • Überspannungsableiter

  • Die unterbrechungsfreie Stromversorgung

  • Kontakte

  • Eventuelle Isolationsfehler

  • Ortsfeste elektrische Betriebsmittel (Herde, Computer, Kaffeemaschinen, Fernseher)

  • Beleuchtung

  • Kontroll- und Sicherheitssysteme

  • Und, je nach Situation, noch Einiges mehr
     

Sie sehen, der E-Check ist ein gründlicher und umfassender Rumdum-Check für alles in ihrem Haus, das irgendwie mit Elektrizität zu tun hat.
 

Darüber hinaus hat der E-Check noch weitere Vorteile:

  • Er sorgt für Ihre Sicherheit
    Elektrogeräte mögen ein integraler Teil unseres Alltags sein der uns gleichzeitig gewöhnlich als auch sicher erscheint, sie bergen jedoch immer noch viel Gefahrenpotenzial. Gerade der Alterungsprozess darf mit der einhergehenden Entropie nicht unterschätzt werden.

  • Er dient als Prävention
    Jedes Jahr entstehen Millionenschäden durch fehlerhafte oder veraltete Elektroinstallationen oder –geräte. Verhindern Sie den Schaden also besser, bevor er passiert. Bei einem regelmäßig durchgeführten E-Check werden Schwachstellen der Installation/Geräte entdeckt und können behoben werden.

  • Er hilft Ihnen beim Energiesparen
    Beim E-Check wird auch auf veraltete Komponenten hingewiesen. Zum einen, weil sie durch ihre Überalterung ein Sicherheitsrisiko darstellen, zum anderen, weil sie durch vergleichsweise hohen Verbrauch unnötig Geld verschlingen.

  • Er dient Ihnen im Falle eines Schadens
    Legen Sie im Schadensfall den E-Check vor, sind Sie zweifach geschützt: man wird Ihnen nicht unterstellen können, fahrlässig unsichere Elektroinstallationen betrieben zu haben und sie sind darüber hinaus auch bezüglich Schadenersatzforderungen auf der sicheren Seite. Denn die erste Frage im Schadensfall wird sein, ob Ihre Anlage und/oder Ihre Geräte sich in einwandfreiem Zustand befanden. Können Sie bei der Versicherung oder vor Gericht mit dem E-Check-Prüfbericht schwarz auf weiß nachweisen, dass die Vorschriften eingehalten wurden, ist das für Sie von unschätzbarem Vorteil.
    Viele Versicherungen bieten außerdem Prämienvorteile.
     

Wer führt den E-Check durch?

Ein fachgerechter E-Check kann durch qualifizierte Innungsfachbetriebe durchgeführt werden. Das Ergebnis, inklusive eventueller Mängel, wird in einem Prüfprotokoll festgehalten. Befinden sich Anlage und Geräte in Übereinstimmung mit den geltenden VDE-Bestimmungen, wird dies mittels einer E-Check-Prüfplakette beglaubigt.
 

Die Kosten des E-Checks richten sich nach der Größe der Anlage sowie der Anzahl der Geräte. Autorisierte Elektrofachbetriebe bieten darüber hinaus auch optional eine Beratung an.
 

Unser Fazit:
Better safe than sorry. Mit dem E-Check sind Sie in vielerlei Hinsicht auf der sicheren Seite.

Fotos:
pp-e-check
Fotolia_80120428_S_antiksu

*Bitte beachten Sie das Copyright und die Urheberrechte! Keine Rechtsberatung! Keine Steuerberatung!
Keine Gewähr für Angaben, Preise sind unverbindlich und direkt beim Hersteller zu überprüfen.
Akzeptieren

Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Mehr erfahren