Finanzierer - Förderungen - staatlich

Bisher gelesen
Förderprogramme und steuerliche Hilfen.

Mit dem Wohnraumförderungsgesetz, WoFG, hift der Staat einkommensschwachen und kinderreichen Familien beim Hausbau. Generell muss man dabei beachten, dass es keinen Anspruch auf Förderung gibt, nur solange Geld im Topf ist wird die Unterstützung gewährt. Das Wichtigste ist also den Antrag so früh wie möglich zu stellen.

http://www.landesfoerdermittel.de/html/einkommensgrenzen.html

Mit dem Wohnungsbauprämiengesetz, WoPG, hilft der Staat jedem der mindesten 16 Jahre alt ist und mindesten 50 € / Jahr und bis zu 512 € / Jahr in seinen Bausparvertrag einzahlt mit 8,8  Wohnungsbauprämie. Natürlich kann man mehr einzahlen, ohne die Prämie für Einzahlungen bis 512 € zu verlieren. Die Einkommensgrenz liegt für eine Person bei 25.600 € / Jahr zu versteuerndes Einkommen. Für zwei Peronen bei 51.200 € / Jahr.

http://www.bmvbs.de/SharedDocs/DE/Artikel/GesetzeUndVerordnungen/BauenWohnenStadtentwicklung/wohnungsbau-praemiengesetz.html

=====================================================================================
Kommerzielle Information von FELLOWHOME.
Doch kein Haus bauen? Durch den Kauf einer Denkmalimmobilie können Sie ebenfalls steuern sparen."

Fellowhome: http://www.fellowhome.de/immobilien/suchen/

© Copyright Hausbau24  (Alle Angaben ohne Gewähr! Kein Anspruch auf Vollständigkeit! Keine Rechtsberatung! Keine Steuerberatung!) 



*Bitte beachten Sie das Copyright und die Urheberrechte! Keine Rechtsberatung! Keine Steuerberatung!
Keine Gewähr für Angaben, Preise sind unverbindlich und direkt beim Hersteller zu überprüfen.
Akzeptieren

Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Mehr erfahren